ProduktplanungProduktmerkmale festlegen

Das Produktmanagement muss mit der Produktplanung die einzelnen Produktmerkmale festlegen. Welche dabei besonders wichtig sind, ergibt sich mit der Ausrichtung auf eine Zielgruppe und der Positionierung am Markt. Mit der Vielzahl der Produktmerkmale und ihrer Ausprägungen lassen sich unzählige Produktvarianten bilden.

Mit Produktmerkmalen die Position im Preis-Leistungs-Wettbewerb festlegen

Eine wesentliche Aufgabe der Produktplanung ist es, die einzelnen Produktmerkmale festzulegen. Dazu muss das Produktmanagement wissen, was die Zielgruppe und Kunden vom Produkt erwarten. Gleichzeitig muss es die Kosten für die Planung, Entwicklung und Produktion eines Produkts ins Kalkül ziehen. Vereinfacht gilt die Formel: Je mehr oder je bessere Funktionen und Eigenschaften ein Produkt hat, desto höher die Kosten und damit auch der Verkaufspreis für dieses Produkt.

So müssen zwei gegensätzliche Ziele in Einklang gebracht werden. Dabei muss das Produktmanagement seine Lösungen zu diesem Zielkonflikt mit den Angeboten der Wettbewerber abgleichen. Dazu werden die Produkte in einem Portfolio-Diagramm abgebildet, das Leistung und Preis der Produkte in Beziehung setzt (siehe Abbildung 10).

Abbildung 10: Produktmerkmale bestimmen die Position im Preis-Leistungs-Portfolio und im Wettbewerb