ProjektmanagementProjektdefinition

Ein Projekt muss gedanklich und planerisch vorbereitet werden. Grundlage dafür sind der Projektauftrag und die Projektziele. Diese müssen klar definiert und abgestimmt werden. Dann kann das Projekt mit einem Kick-off-Meeting erfolgreich starten.

Projekte brauchen Projektziele

Ein entscheidender Erfolgsfaktor im Projektmanagement ist, Ziele festzulegen. Daran schließt sich an, dass aus übergeordneten Projektzielen in einem weiteren Schritt Teilziele abgeleitet werden. Eine klare, verständliche und präzise Zielformulierung gibt die Richtung vor, in die geplant werden muss. In der Regel geschieht dies über den schriftlichen Projektauftrag als Vertrag zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer.

Die Projektziele sind gleichzeitig die Kriterien für die Erfolgskontrolle, ohne die eine nachvollziehbare Beurteilung der Projektergebnisse nicht möglich ist. Die Projektziele machen auf diese Weise während der Durchführung des Projekts sichtbar, ob das Projekt noch auf dem richtigen Weg ist.

Wie Projektziele formuliert werden

Ein Ziel beschreibt eine konkrete Vorstellung von einem in der Zukunft liegenden, wünschenswerten Zustand. Projektziele sollten demnach aus übergeordneten Zielen abgeleitet und mit diesen verknüpft sein. Damit wird sichtbar, warum es das Projekt überhaupt braucht, welcher Zweck damit verfolgt wird und welchen Sinn das Projekt ergibt. Das macht das Projekt für das Unternehmen relevant.

Darüber hinaus müssen Projektziele – wie alle anderen Ziele auch – spezifisch, messbar, anspruchsvoll und terminiert sein. Das drückt die sogenannte SMART-Formel für die Zielformulierung aus.

Weitere Kapitel zum Thema