Resilienz stärkenResiliente Menschen bewältigen Stress, Druck, Frust und Rückschläge besser

Resilienz ist die psychische Widerstandskraft, die bei Menschen unterschiedlich stark ausgeprägt ist und sich trainieren lässt. Zur Resilienz gehören mehrere Resilienzfaktoren. Mit unserem Selbsttest wissen Sie, an welchem Resilienzfaktor Sie besonders arbeiten sollten.

„Die geistige Freiheit des Menschen, die man ihm bis zum letzten Atemzug nicht nehmen kann, lässt ihn auch noch bis zum letzten Atemzug Gelegenheit finden, sein Leben sinnvoll zu gestalten.“

Viktor E. Frankl

Was resiliente Menschen auszeichnet

Warum entwickeln sich die meisten Menschen negativ, wenn sie unter ungünstigen Lebensumständen wie Armut und Gewalt aufwachsen, während sich ein paar wenige in der gleichen Situation positiv entwickeln? Was unterscheidet diejenigen, die ihr Leben trotz aller Widrigkeiten erfolgreich meistern von denjenigen, die das nicht schaffen? Die Psychologin Emmy Werner ging solchen Fragen nach und bereitete damit die Anfänge der Resilienzforschung. Sie begleitete in ihrer Studie 40 Jahre lang rund 700 Kinder eines Geburtsjahrgangs der Hawaiinsel Kauai und stellte fest: Entgegen den Erwartungen entfaltete sich ein Drittel der Kinder mit erhöhtem Entwicklungsrisiko gut. Im Vergleich waren sie beruflich erfolgreich, körperlich und psychisch gesund und nicht verhaltensauffällig. Diese Kinder waren resilient.

Was trägt dazu bei, dass einige Menschen gegenüber Lebenskrisen und Misserfolgen, aber auch bei Druck und Ärger widerstandsfähiger sind als andere? Und wie kann diese innere Kraft erlernt und gefördert werden? Diese Fragen versucht die Resilienzforschung zu beantworten. Wer über ein gutes „seelisches Immunsystem“ verfügt, ist für die Anforderungen des Berufs- und Privatlebens bestens gerüstet. Der Psychologe Denis Mourlane formuliert es so: Resiliente Menschen haben die Fähigkeit, „in Drucksituationen, nach Rückschlägen und in Situationen der Ungewissheit schnell wieder aufzustehen, fokussiert zu bleiben, optimistisch zu sein und ihre Sinnhaftigkeit auch in äußerst schwierigen Situationen zu finden.“ Deshalb werden resiliente Menschen als Stehauf-Menschen bezeichnet. Diese Fähigkeiten sind auch für Unternehmen nützlich.

Weitere Kapitel zum Thema