MotivationSo entwickeln und fördern Sie Eigeninitiative

Mit Eigeninitiative werden Mitarbeiter von sich aus aktiv. Was bedeutet dies und wie lässt sich Eigeninitiative entwickeln und fördern? Mitarbeiter brauchen dafür Motivation, Freiräume und einen klaren Rahmen. Vorgesetzte können das fördern und stärken, sollten aber auch die Folgen bedenken.

Eigeninitiative der Mitarbeiter nutzen – statt motivieren

Manche Vorgesetzte haben gelernt, die richtigen Motivationsfaktoren ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anzusprechen, sie anzuspornen und besondere Leistungen aus ihnen herauszukitzeln. Wenn Sie herausgefunden haben, was für die einzelne Person motivierend ist, dann versuchen sie das immer wieder ins Spiel zu bringen. Das funktioniert auf Dauer aber nur bedingt, wird vom Betroffenen durchschaut und vielleicht sogar als Manipulation gewertet. Und immer wieder Motivator und Antreiber zu sein, ist aufwendig.

Oft braucht es aber auch gar keine großen Anstrengungen oder besondere Worte, um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Team zu motivieren. Die Beschäftigten zeigen von sich aus so viel Eigeninitiative, dass sie ihre Aufgaben gerne angehen und gute Leistungen erbringen. Sie sind von sich aus motiviert und zeigen Eigeninitiative. Doch was fördert die Eigeninitiative? Können die Führungskräfte durch die organisatorischen Rahmenbedingungen und durch ihr eigenes Verhalten die Eigeninitiative und Leistungsbereitschaft ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beeinflussen?

Vor- und Nachteile von Eigeninitiative

Wer genau hinschaut, kann schnell erkennen, wer Eigeninitiative zeigt und wer nicht. Menschen mit Eigeninitiative denken mit und warten nicht, bis ihnen jemand sagt, was sie tun sollen. Sie werden von sich aus aktiv und nehmen die Dinge in die Hand, sie gehen die anstehenden Aufgaben an. Ohne ein solches Engagement wäre kein Unternehmen wettbewerbsfähig.

Doch obwohl Eigeninitiative in fast jeder Stellenanzeige erwartet wird und obwohl sie der Motor für viele Abläufe in Unternehmen ist – allzu oft werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Unternehmen dabei aber ausgebremst. Denn Eigeninitiative kann auch Nachteile haben. Manchmal ist sie für die Vorgesetzten und für Kolleginnen und Kollegen unbequem. Sie kann fordernd und anstrengend sein und vielleicht in eine falsche Richtung gehen. Dann ist es schwierig, eigeninitiative Menschen in ihrem Eifer zu bremsen.