ProjektprozesseTeilprozess Projektabschluss

Im Projektprozess „Abschluss“ wird das Projektprodukt ausgeliefert. Der Auftraggeber prüft das Produkt. Ist es in Ordnung, erfolgt die Abnahme, die dokumentiert wird. Außerdem gibt es in dieser Projektphase eine Nachkalkulation sowie eine Projektnachbereitung. Diese Prozesse sind in einer Visio-Datei grafisch dargestellt. Alle Aufgaben der Projektleitung sowie die Anforderungen an sie in diesem Teilprozess sind in einer Vorlage aufgeführt.

Aufgaben und Projektschritte beim Projektabschluss

Der Teilprozess Abschluss beinhaltet:

Die Auslieferung und die Übergabe des Projektprodukts

Bei der Auslieferung des Projektprodukts protokolliert und bestätigt der Auftraggeber die Übernahme.

Die Abnahmeprüfung durch den Auftraggeber

Bei der Abnahmeprüfung werden Qualität und Umfang der vereinbarten Leistung überprüft.

Die Nachkalkulation

In der Nachkallulation werden reales Ergebnis und ursprüngliche Schätzung und Planung verglichen. Dies ermöglicht einerseits im Rahmen des Claim-Managements gegebenenfalls eine Nachberechnung und unterstützt andererseits die Wirtschaftlichkeit zukünftiger Angebote.

Die Projektnachbereitung

Die Projektnachbereitung dient dazu, Erfahrungswerte zu ermitteln, Problembereiche der Teams und der Entwicklung zu lokalisieren, Auswirkungen von Mängeln zu analysieren und Entscheidungen zu evaluieren.