Visualisierungstechniken für Flipchart und PräsentationenVisualisieren am Flipchart und auf Papier lernen

Am Flipchart und auf Papier können Sie selbst komplizierte Inhalte leicht durch die Bildsprache verständlich machen und beeindrucken so Ihr Publikum. Dafür brauchen Sie kein künstlerisches Talent. Einige Gestaltungselemente und die Regeln der visuellen Sprache reichen aus, um Inhalte zeichnerisch darzustellen. Visualisierungstechniken können Sie lernen.

"Menschen wissen, was sie denken, wenn sie sehen, was sie sagen."

Karl E. Weick

„Ich kann nicht zeichnen!“

Die meisten Menschen wissen, dass Bilder, Zeichnungen und Grafiken auf dem Flipchart oder in Besprechungen auf Papier oft viel mehr sagen als viele Wörter. Sie sind von den Möglichkeiten der Visualisierung fasziniert. Gleichzeitig sagen sie: „Ich kann nicht zeichnen!“ und fangen folglich gar nicht erst damit an. Doch einfache Visualisierungstechniken helfen, das Zeichnen am Flipchart und auf Papier zu lernen und zu verbessern.

Denken Sie an Ihre Kindheit. Die meisten Kinder malen gerne. Und sie malen Dinge aus ihrem Alltag, indem sie ihre Umwelt als einzelne Teile zu Papier bringen und sie in Beziehung zueinander setzen. Ein Haus, ein Mensch, Sonne, Blumen und vieles mehr werden durch Formen und Farben in ein Symbolsystem übertragen, womit die Welt eine Ordnung bekommt. Solche visuellen Symbole sind für andere Menschen einfach zu verstehen. Aus dem gleichen Grund ist es auch in der Arbeitswelt sinnvoll und hilfreich, visuelle Methoden zur Veranschaulichung von Inhalten zu nutzen; andere verstehen schnell, was man sagen will.

Weitere Kapitel zum Thema