TeamarbeitVoraussetzungen für gute Teamarbeit

Teamaufgaben sind herausfordernd und stellen deshalb hohe Anforderungen an die organisatorischen Rahmenbedingungen der Teamarbeit. Zunächst muss der Zweck der Teamarbeit klar sein, um danach festzulegen, welche Aufgaben von wem wie übernommen werden. Wichtig dabei: Das Team muss zusammenpassen. Hier sind die Kompetenzen der einzelnen Teammitglieder gefragt.

Teamarbeit schafft Flexibilität

Wenn ein Unternehmen Gruppen- oder Teamarbeit einführt, dann will es damit vor allem an Flexibilität gewinnen. In Projektteams sollen Ideen und Lösungen für besonders schwierige Aufgaben gefunden werden; Gruppenarbeit soll sicherstellen, dass die Kundenanforderungen schnell und flexibel erfüllt werden. In beiden Fällen geht es also um: schnelles Agieren, flexibles Arbeiten und kompetente Lösungen. Dabei bleibt es dem Team überlassen, wie es diese Ziele erreicht und welche Lösungswege es einschlägt.

Anforderungen an Führungskräfte und Teammitglieder

Gerade weil Teamaufgaben besonders herausfordernd sind, stellen sie auch hohe Anforderungen an die Organisation der Teamarbeit. Besonders gefordert sind dabei

  • die Führungskräfte im Unternehmen, die entsprechende Rahmenbedingungen schaffen und den Teams entsprechende Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortung übertragen müssen;
  • die Leiter in den Teams, die besondere methodische, fachliche und soziale Kompetenzen mitbringen müssen (zum Beispiel Kommunikations- und Lernkompetenz, Einfühlungsvermögen, Akzeptanz, Methoden-Wissen);
  • die Mitglieder der Teams, die ihre Handlungs- und Entscheidungsspielräume verantwortungsvoll ausfüllen müssen.