Unternehmenskultur verändernWas ist Unternehmenskultur?

Was bedeutet es, wenn Unternehmen von ihrer Unternehmenskultur sprechen? Welche Kultur ist für das Unternehmen nützlich und wie lässt sie sich verändern? Um diese Fragen geht es in diesem Abschnitt des Handbuch-Kapitels.

Annahmen und Regeln einer Gruppe von Menschen

Kultur ist ein Ausdruck davon, wie Menschen einer Gruppe etwas wahrnehmen, denken, handeln oder fühlen. Bezeichnet man alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eines Unternehmens oder einer Organisation als eine Gruppe, dann lässt sich auch einem Unternehmen oder einem Bereich, einer Abteilung, ja sogar einem Team im Unternehmen eine jeweils eigene Kultur zuschreiben. Offen ist, ob eine Organisation oder eine Organisationseinheit eine Kultur hat oder ob die Organisation selbst eine Kultur ist.

Betriebswirte, Organisationsforscher, aber auch Soziologen, Psychologen und Ethnologen gehen seit vielen Jahren dem Phänomen der Organisationskultur, auch Unternehmenskultur genannt, nach. Dieses Phänomen lässt sich sehr schwer fassen, obwohl fast alle ein „Gefühl“ davon haben, was die Kultur im Unternehmen auszeichnet. Gerade deshalb werden oft Geschichten erzählt, wenn es um die Beschreibung einer Kultur geht.

Beispiel: Robert Bosch GmbH

Früher hieß es, wer eine Niederlassung der Robert Bosch GmbH betrat, hatte sofort das Gefühl von schwäbischer Sparsamkeit. So fand der alte Herr Bosch (1861-1942) bei einem Werksrundgang eine Büroklammer auf dem Boden. Er hob sie auf, hielt sie dem dabei stehenden Mitarbeiter vor die Nase und fragte: „Wissen Sie was das ist?“ Dieser antwortete erstaunt, etwas ängstlich und unsicher: „Eine Büroklammer?“ Darauf der alte Herr Bosch: „Nein! Das ist mein Geld!“

Originalzitat: „Was dappsch du auf meim Geld rum, des han i ja zahlt!“