SchlüsselqualifikationenWie Sie Ihre Soft Skills trainieren

Schlüsselqualifikationen oder Soft Skills zu erwerben und auszubauen, lohnt sich immer für Ihre berufliche Karriere und für die persönliche Entwicklung. Gehen Sie bei der Planung Ihrer Weiterbildung gezielt Ihre Defizite an, suchen Sie sich passende Seminarangebote oder Lerngelegenheiten aus und probieren Sie das Erlernte in der Praxis immer wieder aus. Machen Sie den Einsatz Ihrer Schlüsselqualifikationen zur Routine.

Lerngelegenheiten erkennen und nutzen

Learning by Doing ist ein wichtiges Prinzip, wenn es um den Erwerb von Schlüsselqualifikationen geht. Doch das allein reicht nicht aus. Es ist genauso wichtig, Hintergründe zu kennen, Zusammenhänge zu verstehen und Methoden und Werkzeuge einzusetzen. Hier helfen Trainings, Seminare oder Coachings weiter.

Während der Ausbildung oder im Studium gibt es inzwischen einige Angebote, die auf die Entwicklung von Soft Skills ausgerichtet sind. Auch wenn diese Angebote meist noch nicht zum Pflichtprogramm gehören, sollten Sie sie wahrnehmen. Wenn Sie bereits im Beruf stehen, sollten Sie gezielt Maßnahmen zur Weiterbildung für die Entwicklung Ihrer Schlüsselqualifikationen nutzen, die Ihnen Ihr Arbeitgeber anbietet. Denn: Ihre berufliche Karriere und Ihre persönliche Entwicklung in Ihrem jetzigen oder in einem anderen Unternehmen hängen maßgeblich davon ab, was Sie in Form von Weiterbildung in sich selbst investieren.

In jedem Fall wichtig: Wenn Sie das Wissen aus Ausbildung oder Weiterbildung nicht in der Praxis einsetzen können, fällt es Ihnen schwer, seine Bedeutung und seine Anwendungsmöglichkeiten zu erkennen und die Methoden und Werkzeuge zu nutzen. Suchen Sie deshalb immer die praktische Anwendung des erworbenen Wissens im privaten Bereich, bei Praktika oder im Beruf. Wenn Sie beispielsweise ein Seminar zu Präsentationstechniken besucht haben, sollten Sie anschließend so viele Gelegenheiten wie möglich wahrnehmen, um zu präsentieren.

Defizite durch Weiterbildung beheben

Im Idealfall unterstützt Sie Ihr Arbeitgeber oder die Personalabteilung bei Ihren Plänen zur Weiterbildung. Das ist vor allem dann der Fall, wenn Sie deutlich machen, dass dies auch zum Nutzen des Unternehmens ist. Wenn Sie mit einem Weiterbildungsangebot Ihre Kompetenzen verbessern oder Defizite beheben wollen, gehen Sie Schritt für Schritt vor, um den größtmöglichen Nutzen aus der Maßnahme zu ziehen:

  1. Defizite ermitteln
    Ermitteln Sie auf der Grundlage Ihres Kompetenzprofils und der erkannten Defizite die Bereiche, in denen Sie sich verbessern wollen.
  2. Ziele setzen, gegebenenfalls mit Meilensteinen
    Setzen Sie sich konkrete Weiterbildungsziele, indem Sie aufschreiben, was Sie erreichen wollen, bis zu welchem Zeitpunkt Sie das erreichen wollen, wodurch Sie das erreichen wollen und woran Sie erkennen, ob Sie Ihr Ziel erreicht haben.
  3. Weiterbildungsangebote sichten
    Überprüfen Sie, welche Weiterbildungsangebote aus Ihrem Unternehmen oder von anderen Anbietern Ihnen bei der Zielerreichung helfen können. Machen Sie sich klar, was genau Sie dabei lernen wollen. Vergleichen Sie die Angebote und überprüfen Sie, welche Inhalte mit welchen Methoden vermittelt werden.
  4. Weiterbildungsinteresse kommunizieren
    Melden Sie im Mitarbeitergespräch Ihr Weiterbildungsinteresse und Ihren Bedarf an. Machen Sie dabei auch deutlich, welchen Nutzen Ihr Arbeitgeber, Ihr Team und Ihre Vorgesetzte davon haben. Was wollen Sie nach der Weiterbildung ins Team einbringen?
  5. Weiterbildung vorbereiten
    Bereiten Sie sich auf jede Weiterbildung in Hinblick auf Ihre Ziele vor und beteiligen Sie sich aktiv, indem Sie dem Trainer oder der Trainerin Fragen stellen.
  6. Gelerntes in der Praxis anwenden
    Sie sind selbst dafür verantwortlich, das Erlernte in Ihre Praxis umzusetzen. Prüfen Sie, ob die Rahmenbedingungen das zulassen, und machen Sie gegebenenfalls Vorschläge, wie diese verbessert werden können. Entwickeln Sie Ihren eigenen Transferplan: Was will ich im Alltag regelmäßig anders machen oder anwenden? In welchen Situationen kann und will ich das Erlernte einüben und trainieren?