Präsentationsfolien erstellen und gestaltenWie Sie Inhalte und Struktur für Ihre Präsentationsfolien finden

Die Stoffsammlung ist der nächste Schritt, wenn Sie Ihren Vortrag vorbereiten und Ihre Präsentation gestalten. Mithilfe von Mindmaps können Sie mögliche Inhalte sammeln und Informationen übersichtlich darstellen. Daraus ergibt sich die Struktur für Ihre Präsentation. Dann ordnen Sie diese Inhalte wirkungsvoll an und legen die Gliederung fest.

Stoffsammlung für die Präsentationsfolien

Sind die Erwartungen des Publikums und Ihre Ziele als Vortragender geklärt und passen diese zueinander, geht es an die Stoffsammlung. Damit werden mögliche Inhalte des Vortrags und der Folien zusammengestellt – noch ohne Reihenfolge oder Gliederung. Im einfachsten Fall ist das eine Liste von Inhalten, Informationen oder Aspekten, die Sie ansprechen oder vorstellen wollen.

Für die Stoffsammlung gibt es zwei unterschiedliche Startpunkte:

  • Sie formulieren auf der Grundlage Ihrer Ziele und der Erwartungen des Publikums eine Kernbotschaft. Damit sagen Sie in einem Satz, was die wichtigste Aussage Ihres Vortrags sein soll: Das sollten die Zuhörenden in jedem Fall verstehen, mitnehmen, erkennen, tun, …
  • Zum Thema des Vortrags lassen sich viele unterschiedliche Aussagen machen und Informationen anführen, die Ihnen als Experte oder Expertin bekannt sind oder die Sie mit dem Auftrag erhalten haben („Sprechen Sie beim Vortrag vor allem über …“, „Erzählen Sie uns von …“).

In beiden Fällen können Sie mit einem Brainstorming beginnen. Halten Sie sich Ziele und Publikum, die Kernbotschaft, den Auftrag und die Erwartungen vor Augen und schreiben Sie diese sichtbar auf. Dann starten Sie ein Brainstorming: „Was fällt mir dazu alles ein? Was sollte ich dazu alles sagen?“

Nutzen Sie außerdem die W-Fragen für diese Stoffsammlung: Wer, was, wann, wie lange, wo, wie, womit, wie viele, warum, wofür, weshalb, …?

Tipp: Fragetechniken und Kreativitätstechniken nutzen

Brainstorming und Stoffsammlung sind oft ein kreativer Prozess. In den Handbuch-Kapiteln zu Kreativität und Kreativitätstechniken sowie zu Fragetechniken und Systemischen Fragen finden Sie zahlreiche Anregungen, Methoden und Werkzeuge, die in dieser Phase der Stoffsammlung hilfreich sind.