Präsentationsfolien erstellen und gestaltenWie Sie Präsentationsfolien gestalten und anordnen

Nachdem Sie Struktur und Gliederung Ihrer Präsentation oder Ihres Vortrags erarbeitet haben, erstellen und gestalten Sie die einzelnen Folien. Folgende Regeln und Tipps für Schrift, Text und den Einsatz von Bildern, Grafiken und Fotos unterstützen Sie dabei. Eine umfangreiche Beispiel-Präsentation veranschaulicht, welche Wirkung die Foliengestaltung auf das Publikum hat.

Regeln und Tipps für die Gestaltung von Präsentationsfolien

Im letzten Schritt gestalten Sie nun die PowerPoint-Folien für Ihren Vortrag und Ihre Präsentation. Diese ergeben sich aus Ihren Inhalten und aus der erarbeiteten Struktur und Gliederung Ihres Vortrags. Die Gliederung und damit die Reihenfolge der Inhalte haben Sie bereits nach dem Schema aus dem vorigen Abschnitt dieses Handbuch-Kapitels festgelegt. Nun geht es in die Details und die genaue Gestaltung der Folien.

Die Präsentationsfolien setzen sich im Allgemeinen aus Textelementen, aus Bildern, Grafiken oder Fotos zusammen sowie – sehr wichtig! – aus dem Weißraum, auf dem nichts steht und nichts abgebildet ist. Folgende Regeln und Tipps für die einzelnen Elemente einer PowerPoint-Folie sollten Sie bei der Gestaltung berücksichtigen. Die Abbildungen sollen die jeweiligen Regeln anhand eines Negativ- und eines Positiv-Beispiels deutlich machen.

Schrift

  • Verwenden Sie eine gut lesbare Schrift
  • Nur seriös wirkende Schriftarten
  • Nur serifenlose Schriftarten
  • Nur eine Schriftart für alle Folien; Ausnahme: Sie wollen einen Textblock besonders hervorheben
  • Mit Formatierungen wie Fettschrift oder Unterstreichungen sparsam umgehen
  • Schriftgröße kann variieren, je nach Bedeutung des Textes (Überschriften groß, Legenden klein)
  • Schriftgröße muss so gewählt sein, dass auch die Personen in der letzten Reihe im Vortragsraum den Text lesen können