Lastenheft erstellenWie wird ein Lastenheft erstellt?

Ein Lastenheft entsteht aus den Anforderungen, die erfüllt, und Ergebnissen, die erzielt werden sollen. In diesem Abschnitt wird der Prozess zur Erstellung eines Lastenhefts erläutert. Außerdem werden Methoden vorgestellt, die bei der Auswahl, Analyse und Formulierung von Anforderungen im Lastenheft hilfreich sind.

Anforderungen an die Lösung sammeln und erfassen

Oft gibt es einen Anlass oder Grund dafür, dass ein Vorhaben gestartet und dafür ein Lastenheft erstellt werden soll. Beispiele sind:

  • Ein Fachbereich wünscht sich eine (bessere) IT-Unterstützung für die Bearbeitung von Aufgaben und für Prozessabläufe.
  • Gesetzliche Änderungen machen es notwendig, dass Prozesse und IT-Lösungen angepasst werden.
  • Eine Maschine ist nicht mehr wirtschaftlich nutzbar; sie soll durch eine moderne Maschine ersetzt werden.
  • Aufgrund des Wachstums des Unternehmens soll in neue Gebäude und Einrichtungen investiert werden.
  • Das Unternehmen will Kosten sparen und deshalb ausgewählte Aufgaben und Prozesse verlagern oder neu gestalten.

Aus solchen Anlässen leiten sich die Vorhaben und Projekte ab, die das Unternehmen zur Lösung angehen will. Und daraus leiten sich dann die Anforderungen oder Features ab, die erfüllt sein müssen oder sollten. Sie sind Grundlage für die einzelnen Lösungsanforderungen und Leistungskriterien, die im Lastenheft benannt und beschrieben werden.

Nutzer, Betroffene und andere Stakeholder befragen

Um die Anforderungen zu ermitteln, müssen sich die betroffenen Fachbereiche einbringen. Die Nutzer und die vor Ort betroffenen Personen müssen sagen und formulieren, was sie benötigen. Diese Anforderungen werden meistens im Rahmen von Prozessanalysen und gemeinsamen Workshops erarbeitet und festgelegt.

Zudem können weitere Personen oder Gruppen in diese Befragung einbezogen werden, wenn sie ein Interesse an der Lösung haben oder andere Beiträge dazu leisten können. Das sind Stakeholder für das Vorhaben. Welche Informationen und Anforderungen sie für das Lastenheft beisteuern, ergibt sich aus deren Fachwissen, Rolle, Aufgaben und aus dem Thema und Vorhaben selbst.

Methoden, um Anforderungen aus Sicht der Nutzer, der Betroffenen und der Stakeholder zu ermitteln, sind:

  • Kreativitätstechniken
  • Beobachtungen
  • Befragungen