Arbeits- und Organisationspsychologie Wofür braucht es Arbeits- und Organisationspsychologie?

Unternehmen sind eine besondere Form der Organisation. Dort arbeiten Menschen mit einem gemeinsamen Ziel zusammen. Um die Zusammenarbeit im Unternehmen besser zu verstehen, helfen Theorien, Modelle, Methoden und Erkenntnisse aus dem Gebiet der Psychologie weiter.

Die Zusammenarbeit von Menschen besser verstehen

Im Unternehmen arbeiten Menschen miteinander – manchmal auch gegeneinander. Im Idealfall arbeiten sie für ein gemeinsames Ziel oder einen Zweck, die von der Organisation oder ihren Führungskräften vorgeben sind. Tätigkeiten und Aufgaben sind aufeinander abgestimmt. Sie ergeben sich aus den Zielen und Zwecken und der meist arbeitsteiligen Struktur einer Organisation.

Ob und wie die Tätigkeiten und Aufgaben erfüllt werden, hängt stark davon ab, wie die Menschen in der Organisation oder im Unternehmen sich selbst und ihre Rolle erleben, wie sie sich verhalten und wie sie handeln. Denken Sie zum Beispiel an folgende Situationen:

  • Sie haben eine freie Stelle zu besetzen und grübeln, wer ein geeigneter Kandidat ist.
  • Vorgesetzte sollen die Leistungen ihrer Mitarbeiter beurteilen.
  • Zwei Teammitglieder streiten sich um die frei gewordene Position der Teamleitung; die Kollegen sind genervt und die Stimmung ist mies.
  • Sie erkennen, dass die neue Mitarbeiterin besonders motiviert zur Sache geht; andere in ihrer Abteilung arbeiten still und zufrieden vor sich hin.
  • In einigen Abteilungen Ihres Unternehmens ist der Krankenstand erheblich höher als in anderen.

Psychologie im Unternehmenskontext

Um zu verstehen, wie und warum Menschen in der Organisation oder im Unternehmen so sind, wie sie sind, spielen Theorien, Modelle, Methoden und Erkenntnisse aus dem Gebiet der Psychologie eine Rolle. Gerade für Führungskräfte, aber auch für alle anderen Beschäftigten sind Grundkenntnisse und Methoden der Psychologie hilfreich, um mit den anderen Menschen in ihrer Organisation besser zu interagieren und bessere Rahmenbedingungen zu schaffen – letztlich um die gemeinsamen Ziele zu erreichen und das „Funktionieren der Organisation“ sicherzustellen.