ProzesskostenrechnungWofür braucht es die Prozesskostenrechnung?

Mit der Prozesskostenrechnung ermitteln Sie die genauen Kosten für Prozesse in Ihrem Unternehmen. Sie können mit dieser Methode Gemeinkosten verursachergerecht zuordnen. Sie erkennen, was in einem Prozess die Kosten nach oben treibt und Sie können Preise Ihrer Produkte und Dienstleistungen so kalkulieren, dass sie auf den tatsächlichen Kosten basieren.

Prozesskostenrechnung macht Gemeinkosten transparent

Die Prozesskostenrechnung ist eine Methode des Controllings, um mehr Transparenz über die Kosten zu bekommen. Dabei stehen vor allem die Gemeinkosten oder indirekten Kosten im Blickfeld. Diese haben in vielen Unternehmen die Eigenart, über die Jahre hinweg regelmäßig zu steigen. Sie werden meistens mit pauschalen Zuschlagssätzen auf Produkte oder Dienstleistungen, die Kostenträger, verteilt. Das macht die einen Produkte und Dienstleistungen zu teuer, andere zu billig. Denn die Kosten werden mit einfachen Zuschlägen meist nicht verursachergerecht verteilt.

Für eine differenzierte Preispolitik am Markt reicht die klassische Kosten- und Leistungsrechnung nicht mehr aus. Auch Dienstleistungen und Services lassen sich mit einer einfachen Zuschlagskalkulation nicht mit einem angemessenen Preis versehen. Zudem werden Kostentreiber nicht erkannt, wenn vieles in der Kategorie der Gemeinkosten verschwindet.

Ziele der Prozesskostenrechnung

Die Ziele, die mit dem Einsatz der Prozesskostenrechnung erreicht werden sollen, sind vor allem:

  • Die Kosten, die ein Prozess, eine Dienstleistung oder ein Produkt verursachen, sollen möglichst genau ermittelt werden.
  • Die gesamten Kosten eines Unternehmens oder eines Bereichs müssen den Prozessen, Dienstleistungen oder Produkten, die sie verursachen, richtig zugerechnet und angemessen verrechnet werden.
  • Kostenstrukturen und Kostentreiber sollen transparenter werden.
  • Potenziale sollen sichtbar werden, wo sich Leistungen verbessern oder Kosten einsparen lassen.
  • Die Marktpreise für Produkte und Dienstleistungen lassen sich strategisch festlegen.
  • Das Kostenbewusstsein bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern soll geschärft werden.

Diese Ziele zeigen, dass die Prozesskostenrechnung sowohl für das strategische wie auch für das operative Controlling hilfreiche Ergebnisse liefern kann.