Entschädigung wegen diskriminierender Stellenausschreibung

Dieses Dokument ist nicht einzeln erhältlich.
Als Premium-Mitglied können Sie das Dokument herunterladen. Bitte melden Sie sich an. Sie sind noch kein Premium-Mitglied?
Vorlage
Mit dieser Muster-Vorlage können Bewerberinnen und Bewerber aufgrund einer diskriminierenden Stellenausschreibung eine Entschädigung vom Arbeitgeber nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) verlangen.

Vorschau

Arbeitgeber dürfen Bewerberinnen und Bewerber in Stellenausschreibungen nicht diskriminieren. Tun sie es doch, dürfen diese eine Entschädigung nach den Vorschriften des AGG verlangen – selbst dann, wenn die Stelle gar nicht besetzt wird.

Diskriminierende Tatbestände nach dem AGG sind: Alter, Rasse, ethnische Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, Behinderung oder sexuelle Identität.

Details

Umfang:2 Seiten
Dateiformat:Microsoft Word Datei
Anforderungen:Microsoft Word97
Artikel-Nummer:99.901.061