Premium
Verantwortung des Unternehmens

Den Mitarbeitern Sinn und Zweck vermitteln

Um herauszufinden was einem Menschen und somit einem Mitarbeiter Sinn verschafft, lohnt es sich, einen Blick auf die Bedürfnispyramide von Maslow zu werfen.

Bedürfnispyramide nach Maslow
[Quelle:  Rainer W. Stroebe, Guntram H. Stroebe: Motivation, 1994]

In diesem Modell sind die Bedürfnisse des Menschen aufeinander aufbauend dargestellt. Zunächst gilt es, die physiologischen Bedürfnisse, wie Schlafen, Essen und Trinken zu befriedigen. Daran schließen sich an: das Sicherheitsbedürfnis nach Schutz und Absicherung, soziale Bedürfnisse wie Kontakte zu anderen Menschen, Individualbedürfnisse und das Bedürfnis nach Selbstverwirklichung. Die psychologische Forschung sagt, dass diese Bedürfnisse und Motive des Menschen simultan wirksam sind. Auch wenn die Bedürfnisse einer unteren Ebene noch nicht vollständig erfüllt sind, so machen sich die Bedürfnisse der darüber liegenden Ebenen bemerkbar.

Das berücksichtigen andere Modelle der Motivstruktur wie die Limbic Map, die aus Erkenntnissen der Gehirnforschung abgeleitet wurde. Danach streben Menschen – in unterschiedlicher Ausprägung – nach Balance, Stimulanz und Dominanz.

Limbic Map nach Hans-Georg Häusel

Aus diesen Motivstrukturen lässt sich ableiten, was Menschen und damit auch Mitarbeitern in Unternehmen wichtig ist. Und als Mitarbeiter gleichen sie ihre persönlichen Motive und Werte mit denen des Unternehmens ab oder stellen sie auch schon mal dagegen. Es geht nicht mehr darum, das Einkommen zu maximieren, sondern etwas Sinnvolles im Leben zu tun. Ohne Identifikation mit den Unternehmenswerten fehlt der Sinn in der Arbeit und somit die Motivation.

Mehr zum Thema Motivation finden Sie in dieser Lösungshilfe:

Motivation: Sich selbst und andere zielgerichtet bewegen

Dabei zeigt sich in vielen Unternehmen ein zentrales Problem: Vielen Mitarbeitern fehlt der Bezug ihrer Arbeit zum Gesamtergebnis des Unternehmens. Sie wissen nicht, welchen Beitrag sie dazu täglich leisten. Unternehmen sollten daher den Sinn der Leistung jedes einzelnen erkennbar machen und somit die Motivation jedes einzelnen Mitarbeiters fördern, denn nur wer seine Aufgaben als sinnvoll wahrnimmt, ist bereit sich zu engagieren.

Erwartungen an Unternehmenswerte

Karl Berkel definiert fünf Stufen der Wertentwicklung in Unternehmen und formuliert dazu charakteristische Schlagworte [5]. Diese sind:

  1. Die unmoralische Organisation: „Profit um jeden Preis“
  2. Die legalistische Organisation: „Streng nach den Buchstaben des Gesetzes“
  3. Die sensible Organisation: „Der Konflikt zwischen Ethik und Geschäft ist bewusst“
  4. Die beginnend ethische Organisation: „das Management sucht aktiv nach dem Ausgleich zwischen Ethik und Profit“
  5. Die ethische Organisation: „Werte und Geschäftsgrundsätze sind Basis der täglichen Entscheidungen“

In den letzten Jahren hat die Wertediskussion in Unternehmen stark zugenommen. Es leuchtet schnell ein, dass in einer Welt in der immer mehr und schneller kommuniziert wird, die Unternehmen es sich nicht leisten können, nach außen wie nach innen als unmoralisch zu gelten, sondern dass sie viel mehr danach streben, als moralisch integer angesehen zu werden. Einige Unternehmen versuchen deshalb vor allem die Werte Gemeinschaft, Innovationsfreude oder Reflexionsvermögen zum Mittelpunkt ihrer Arbeit zu machen und dies auch zu kommunizieren. [6]

Unter Gemeinschaft versteht man die Art der Beziehungen der Mitarbeiter untereinander aber auch den Umgang mit Geschäftspartnern und Kunden. Man lebt ein freundliches, hilfsbereites Miteinander und erhält dadurch langfristige, tragfähige Beziehungen innerhalb des Unternehmens, aber auch zu Geschäftspartnern. Mit Innovationsfreude ist die Einstellung gemeint, immer nach neuen Lösungen zu suchen, die die momentane Situation verbessern. Mit Reflexionsvermögen soll dargestellt werden, dass Entscheidungen im Unternehmen nicht überstürzt, sondern sorgfältig überlegt getroffen werden. Es wird auf Sicherheit und längerfristige Erfolge hin geplant und gearbeitet.

Welche Erwartungen, Motive und Wertvorstellungen stellen Sie in Ihrem Unternehmen oder in Ihrer Arbeitsgruppe fest? Woran machen Sie das fest?




Premium
schließen
Weiterlesen und alle Vorlagen nutzen.
Premium-Mitgliedschaft

Als Premium-Mitglied haben Sie Zugriff auf das komplette Management-Handbuch:

  • über 150 Kapitel: von ABC-Analyse bis Zeitmanagement
  • über 1.800 Vorlagen, Checklisten, Excel-Tabellen zum Download
  • nur 57 EUR pro Jahr*
  • Ermäßigung für Studierende
Zur Anmeldung
Kapitel kaufen
Kaufen Sie das komplette Kapitel "Verantwortung des Unternehmens" mit allen Vorlagen zum Preis von nur 6,00 EUR*.
Zum Shop

* Preis gültig in Deutschland. In anderen Ländern kann der Preis höher oder niedriger liegen.

Downloads
  • Excel-Vorlagen
    Vorlagen für Controlling, Kennzahlenmanagement, Berichtswesen und Projektmanagement
  • Key Account Management
    32 Seiten E-Book, 10 Excel-Tabellen, 6 Checklisten und 18 Vorlagen