Vorlage

Beziehung zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern verbessern

Als Vorgesetzter können Sie mit dieser Vorlage die Beziehung zu Ihren Mitarbeitern überprüfen und bei Bedarf verbessern. Im Alltag knirscht es oft bei der Zusammenarbeit. Deshalb sollten Sie das persönliche Verhältnis regelmäßig überprüfen. Die Vorlage hilft auch Mitarbeitern, ihr Verhältnis zum Chef zu analysieren.

17 Seiten

EUR 3,00
Inkl. 19% MwSt.
» merken

Weitere Informationen

In der täglichen Zusammenarbeit zwischen Mitarbeiter und Vorgesetztem wird leicht übersehen, wenn es knirscht, wenn die persönliche Beziehung Schaden genommen hat, wenn die Abläufe nicht mehr stimmen, wenn Konflikte schwelen oder wenn der Mitarbeiter in seiner Leistung und seinem Engagement nachgelassen hat. Als Vorgesetzter und Chef sollten Sie deshalb regelmäßig inne halten und die Beziehung zwischen Ihnen und Ihren Mitarbeitern auf den Prüfstand stellen.

Wenn Sie dann den Eindruck haben, dass die Beziehung zu Ihren oder einzelnen Mitarbeitern nicht richtig gut ist, können Sie diese Vorlage nutzen, um die Defizite gezielt anzugehen. Auch als Mitarbeiter hilft Ihnen diese Vorlage, um einmal die Perspektive des Chefs einzunehmen und damit sein Verhalten besser bewerten zu können.

In der Vorlage werden unterschiedliche Aspekte vorgestellt und behandelt. Sie zeigt auf, wie Sie in der Beziehungsanalyse vorgehen können. Diese Schritte können helfen:

  • Einstellung gegenüber dem Vorgesetzten einschätzen
  • Situation in der Abteilung oder im Unternehmen analysieren
  • Verhältnis des Mitarbeiters zum Vorgänger klären
  • Stärken und Schwächen des Mitarbeiters bewerten
  • Regeln für den Umgang mit dem Mitarbeiter festlegen
  • Good-Will-Konto einrichten
  • Umgang mit Regelverstößen festhalten
  • Verbesserungen festhalten

Beziehung zum Mitarbeiter bewerten

Die Analyse beginnt mit einer allgemeinen Einschätzung. Was sagen die Mitarbeiter über Sie, wenn Sie nicht dabei sind? Oder: Was sagt ein bestimmter Mitarbeiter, wenn es unterschiedliche Meinungen zu Ihrer Person oder zu Ihrem Führungsstil gibt? Jeder Mitarbeiter nimmt die Beziehung zu seinem Chef anders war - je nachdem, welche Erfahrungen in seinem bisherigen Berufsleben gemacht hat und was seinen Werten und Erwartungen entspricht.

Um die Situation richtig beurteilen zu können, müssen Sie als Vorgesetzter Ihre Mitarbeiter und deren Verhalten beobachten und in Gesprächen genau zuhören. Sie schreiben Ihre Beobachtungen auf und ergänzen Ihre Vermutungen. Sie versuchen, im Gespräch und durch Fragen herauszubekommen, was die Ursachen sind. So entsteht ein Bild der aktuellen Situation.

Erwartungen an die Beziehung zum Mitarbeiter klären und Verbesserungen einleiten

Dann klären Sie für sich, was Sie vom Mitarbeiter erwarten. Das gleichen Sie mit seinen Stärken und Schwächen ab und entwerfen so Ihr gemeinsames Beziehungsprofil. Für die Zusammenarbeit bringen Sie das in einfache Regeln, die Sie beide beachten sollten. Als Chef gehen Sie in Vorleistung und zahlen auf ein Good-Will-Konto ein, von dem Ihre Beziehung in Zukunft profitieren kann. Voraussetzung ist, dass auch der Mitarbeiter auf dieses Beziehungskonto einzahlt.

Ist das nicht der Fall oder kommt es zu Regelverstößen, dann sprechen Sie das an und machen deutlich, was Sie in der Zusammenarbeit geben und was Sie dafür erwarten. Mit der Vorlage dokumentieren Sie Ihre Erkenntnisse. So können Sie einen längeren Zeitraum beurteilen und prüfen, ob und wie die Beziehung zum Mitarbeiter besser wird.

Datei
Microsoft Word Datei (118,0 KB)
AnforderungenMicrosoft® Word97
Umfang17 Seiten
Art.-Nr.99.116.01
Autorbusiness-wissen.de
Schlagwörter Führung, Führungskompetenz, Führungsstil, Teamarbeit

Mehr Ansichten

Pakete mit dem Produkt