Dokumenten-Paket

Kennzahlensysteme

Wie Sie mit Kennzahlen und Kennzahlensystemen Ihr Unternehmen steuern und auf Kurs halten. Mit Excel-Vorlagen für das DuPont-Kennzahlensystem und zur Berechnung von Abweichungen beim Soll-Ist-Vergleich.

56 Seiten E-Book, 27 Excel-Tabellen und 16 Vorlagen

EUR 9,80
Inkl. 0% MwSt.
» merken

Weitere Informationen

Jedes Unternehmen braucht Kennzahlen und Kennzahlensysteme, um zu erkennen, ob Ziele erreicht werden und das Unternehmen auf Kurs ist. Mit der Messung von Kennzahlen werden Geschäftsvorfälle und Prozesse sichtbar und bewertbar. Damit kann die Planung verbessert und die Steuerung der Abläufe geregelt werden. Kennzahlensysteme bringen unterschiedliche Kennzahlen in einen logischen Zusammenhang und erlauben dann eine genauere Analyse der Stärken, Risiken und Einflussfaktoren.

In diesem Handbuch-Kapitel erläutern wir, wie Kennzahlen aufgebaut und entwickelt werden. Sie erhalten Vorlagen, um Kennzahlen aus Ihren Unternehmens- oder Bereichszielen abzuleiten; zum Beispiel mit der Strategy Map für Ziele und Kennzahlen. Damit Sie die richtigen Kennzahlen nutzen, sollten Sie einen guten Mix aus Frühindikatoren und Spätindikatoren finden. Arbeiten Sie diese mit der Vorlage Zeitbezug von Kennzahlen als Frühindikator oder Spätindikator heraus.

Kennzahlen messen und erheben kann aufwendig sein. Deshalb sollten Sie genau klären, wo Sie die Kennzahlenwerte finden und wie Sie diese messen und aufbereiten. Nutzen Sie dafür die Vorlage Planung und Prozessgestaltung zur Datenerhebung für Kennzahlen. Besonders schwierig ist die Erhebung von qualitativen Kennzahlen zu Soft Facts. Auch dazu finden Sie eine Vorlage Messung von qualitativen Sachverhalten durch Befragung.

Kennzahlensysteme fassen mehrere Kennzahlen zusammen. Oft geht es dabei um den finanziellen Erfolg des Unternehmens. Gewinn und Rentabilität stehen im Vordergrund. Einfach, anschaulich und bewährt ist das DuPont-Kennzahlensystem. Dort ist der Return in Investment die entscheidende Kennzahl. Mit der entsprechenden Excel-Vorlage berechnen Sie die Umsatzrendite und Kapitalumschlag und den ROI.

Mit weiteren Excel-Vorlagen berechnen Sie spezielle Erfolgsgrößen wie Economic Value Added (EVA), Cash Value Added (CVA) oder NOPAT. Um das Unternehmen insgesamt zu planen und zu steuern, braucht es aber zusätzliche Kennzahlen, die mehr messen als das Finanzergebnis. Ein Rahmenkonzept dazu ist die Balanced Scorecard (BSC), in der Sie alle relevanten Ziele und Kennzahlen übersichtlich zusammenstellen und nutzen. Das erfolgt mit der Excel-Vorlage Balanced Scorecard mit unterschiedlicher Visualisierung der Kennzahlen.

Schließlich sollen die Mitarbeiter mit den Kennzahlen arbeiten und aus einem Soll-Ist-Vergleich Aktionen und Maßnahmen für Verbesserung und Optimierung ableiten. Das erfolgt mit den Vorlagen Abweichungsanalyse und Integration und Nutzung von Kennzahlen im Unternehmen.

Inhalt

  • Kennzahlensysteme als Grundlage für Kennzahlenmanagement
  • Arten von Kennzahlen
  • Zeitlicher Bezug von Kennzahlen
  • Kennzahlen messen, erheben und berechnen
  • Kennzahlen als Planzahlen, Sollvorgaben und Soll-Ist-Vergleich
  • Kennzahlen im Unternehmen einsetzen und anwenden
  • Beispiele für Kennzahlensysteme
Datei
ZIP-Datei (3,2 MB)
AnforderungenMicrosoft® Office97
Umfang56 Seiten E-Book, 27 Excel-Tabellen und 16 Vorlagen
Art.-Nr.99.037
Autorbusiness-wissen.de
Schlagwörter Controlling, Kennzahlen

Mehr Ansichten

Im Paket enthalten