Suche


Treffer 1 - 25 von 302
  • Azubis Pflichten des Arbeitgebers während der Ausbildung
    Fachartikel
    Pflicht zur Ausbildung Die wichtigste Pflicht eines Ausbildungsbetriebs ist, die Ausbildung auch tatsächlich durchzuführen. Ein gesetzlich festgelegter Ausbildungsrahmenplan sieht vor, welche Inhalte Auszubildende während ihrer Ausbildung lernen müssen. Arbeitgeber sind angehalten, Auszubildenden planmäßig die Fertigkeiten und Kenntnisse zu vermitteln, die zum Erreichen des Ausbildungszieles der Arbeitgeber voll für den daraus entstehenden Schaden. Die gesetzliche Unfallversicherung springt in solch einem Fall nicht ein. Pflicht zur Vergütung der Ausbildung Ausbildungsbetriebe müssen ihren Azubis

  • Ausbildung zum zertifizierten Touchpoint Manager
    Berater-Beitrag
    Nur, wer versteht, wie heute und morgen die Kunden kaufen und wie die Mitarbeiter arbeiten wollen, wird die Zukunft erreichen. Hierzu biete ich im August zwei Ausbildungen an: 1. Für das Management: Ausbildung zum zertifizierten internen Touchpoint Manager vom 19. bis 21. August 2016 in München 2. Für das Marketing: Ausbildung zum zertifizierten Customer Touchpoint Manager vom 26. bis 28. August Die Ausbildung zum zertifizierten internen Touchpoint Manager richtet sich vor allem an ambitionierte Beschäftigte aus den Bereichen Mitarbeiterführung und Personalwesen, die mithilfe dieser Zusatzqualifikation

  • Holger Müller alias „Ausbilder Schmidt“ hat sich neu verpflichtet
    Berater-Beitrag
    Schule, an der Stars wie Ingo Appelt, Michael Mittermeier sowie der verstorbene Rudi Carrell dozierten. Drei Jahre später entwickelte Holger Müller nach und nach den Charakter des „Ausbilder Schmidt“. 2009 kam „Ausbilder Schmidt“ mit „Morgen, ihr Luschen!“ in die Kinos, was als einer der Höhepunkte in der Karriere von Holger Müller gesehen werden kann. Inzwischen blickt der sympathische 5 Sterne Redner Redner darum, Kreativitätstechniken zu vermitteln, wenn zu Problemen Lösungen gefragt sind, aber Leere im Kopf herrscht. Müller setzt hier seine Figur „Ausbilder Schmidt“ ein, denn dieser weiß,

  • Berufsausbildung Regelungen für Ausbilder und Azubis
    Fachartikel
    Der Berufsausbildungsvertrag zwischen dem ausbildenden Unternehmen und dem Auszubildenden muss in Schriftform die wesentlichen Inhalte der Ausbildung festhalten und vom Ausbildungsbetrieb zahlreichen weiteren ausbildungs- und arbeitsrechtlichen Bedingungen. Details des Berufsausbildungsvertrags Bei minderjährigen Auszubildenden ist eine Einwilligung der Eltern beziehungsweise Arbeitsberechtigung aufnehmen. Es gibt auch die Möglichkeit, mit Zustimmung des Ausbilders bis zu einem Viertel der Ausbildungsdauer im Ausland zu absolvieren. Umfassende Ausbildungs- und Lernpflicht

  • Premium
    Auszubildende und Praktikanten betreuen und führen Voraussetzungen für die Ausbildung
    Management-Handbuch
    (berufliche Handlungsfähigkeit)“ vermitteln. So beschreibt es das Berufsbildungsgesetz (BBiG). Dazu muss im Unternehmen eine geeignete Person zur Verfügung stehen. Es ist zu unterscheiden: Der Ausbilder führt die Ausbildung des Lehrlings durch und ist dafür nach innen (gegenüber der Betriebsleitung) und außen (zum Beispiel gegenüber der Handwerkskammer) verantwortlich. Dazu muss er berufs- und arbeitspädagogisch geeignet sein. Ein Nachweis ist zu erbringen (eine Ausnahme gilt für die Freien Berufe). Ausbildender ist, wer Lehrlinge einstellt. Das kann eine juristische Person sein. Der Ausbildende

  • Traineeprogramme Führungsnachwuchs ausbilden und ans Unternehmen binden
    Fachartikel
    Personalexperten sowie Fach- und Führungskräfte sollten wissen, worauf sie bei der Einführung eines Traineeprogramms als Instrument der Personalentwicklung achten müssen. Welche Qualitätskriterien

  • Ausbilden Eine lohnende Investition für Betriebe
    Fachartikel
    In einer repräsentativen Erhebung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), bei der rund 3.000 Betriebe zu Kosten und Nutzen der Ausbildung im Jahr 2007 befragt wurden, gab daher eine große Auszubildendem und Jahr Bruttokosten von 15.288 Euro. Davon entfielen 9.490 Euro (61 Prozent) auf die Personalkosten der Auszubildenden und 3.292 Euro (22 Prozent) auf die der Ausbilder. Mit 691 Euro (5 Prozent) auf die eigene Ausbildung Kosten für die Personalgewinnung berücksichtigt werden, die anfallen, um externe Fachkräfte vom Arbeitsmarkt einzustellen. Hierfür wendet ein Betrieb laut BIBB-Befragung durchschnittlich

  • Personalplanung Betriebliche Ausbildung ist lohnender als gedacht
    Fachartikel
    Bei ihnen ist die Kosten-Nutzen-Relation der Auszubildenden schlechter als die der Un- und Angelernten. Allerdings entfallen auf die Industrieberufe nur 30 Prozent der dualen Ausbildung. Positiver Einfluss auf Betriebsgewinn und Betriebsproduktivität Die Studie berechnet nicht die genaue Höhe der Kosten und des Nutzens von Ausbildung, sondern betrachtet vielmehr, wie sich eine Erhöhung des Anteils der Auszubildenden an den Beschäftigten Produktivitätsniveau Es gibt eine Reihe von Gründen für die Unterschiede bei den einzelnen Berufsgruppen. So erreichen Auszubildende in Handwerks- oder Bauberufen zu einem frühen Zeitpunkt der Ausbildung ein relativ

  • Coaching Kriterien für die Auswahl eines Coachs
    Fachartikel
    der für Sie geeignete ist: Akademische Ausbildung und Berufserfahrung Da seriöses Coaching eine psychologische Beratungsform ist, sollte ein abgeschlossenes Universitätsstudium der Psychologie oder eine vergleichbare professionelle Ausbildung erste Voraussetzung sein. Zudem sollte ein Coach über Berufserfahrung im Führen verfügen und sich in unterschiedlichen Systemen und Unternehmenskulturen, wie etwa einem global agierenden Es ist unwahrscheinlich, dass ein gestandener Klient einen zum Beispiel 30-jährigen Coach aus dem Stand heraus respektiert. Coaching-Ausbildung und seriöse Internetpräsenz Schon mehrtägige Trainings

  • Kurzarbeit Was passiert mit den Auszubildenden?
    Fachartikel
    wird oder wie sich der Wegfall der Arbeit an einzelnen Tagen gestaltet. Auch Ausbildung ist von Kurzarbeit betroffen Ein anderes Gebiet ist die Ausbildung. Hier sind besondere Regeln zu beachten. Grundsätzlich sind Auszubildende bei der Frage, ob ein Anspruch auf Kurzarbeitergeld besteht, außen vor zu lassen. Dennoch ist nicht zu vermeiden, dass die Ausbildung von der Kurzarbeit betroffen wird. Folgende Handlungsspielräume Der Betrieb ist dazu verpflichtet, alle Mittel und Möglichkeiten auszuschöpfen, um die Ausbildung weiter zu gewährleisten. Hier sollte der Betrieb alle Möglichkeiten nutzen und kreativ sein.

  • Duale Studiengänge Lohn statt BAFÖG
    Fachartikel
    Da die Unternehmen viel in die Ausbildung „ihrer“ Studenten investieren, übernehmen sie auch über 90 Prozent der Absolventen dualer Studiengänge. Gute Betreuung: Bei den dualen Studiengängen sitzen in der Regel

  • Premium
    Berater auswählen Anforderungen und Erwartungen an den Berater festlegen
    Management-Handbuch
    aufgeschlossen, vertrauenswürdig, kommunikativ und verbindlich lernfähig, zielbewusst, analytisch und urteilsfähig, kreativ Ausbildung Hoch- oder Fachschulabschluss Praxis und Erfahrung

  • Premium
    Schlüsselqualifikationen Beispiele für Schlüsselqualifikationen (Soft Skills)
    Management-Handbuch
    eine Ausbildung abschließt oder eine bestimmte Position erreicht hat, hört nicht mit dem Lernen auf. Nicht nur die Menge des verfügbaren Wissens ist heute enorm, auch die geringe Halbwertszeit des Wissens erfordert in der Ausbildung Während Bewerber und Mitarbeiter in ihrer Ausbildung oder im Studium das relevante Fachwissen vermittelt bekommen, spielen dort die „weichen“ Fähigkeiten, die sogenannten Soft Skills, eine eher

  • Premium
    Kaizen Kaizen im Unternehmen anwenden
    Management-Handbuch
    am Arbeitsplatz; etwa mit „Vorher-Nachher-Beispielen“ 4. Moderatoren-Ausbildung Aus allen Bereichen des Unternehmens werden Mitarbeiter ausgewählt, die Kaizen-Workshops initiieren, moderieren

  • Weiterbildung So übernimmt der Arbeitgeber die Kosten
    Fachartikel
    die Vorbereitung auf den Ernstfall. Mehrwert der Ausbildung fürs Unternehmen vermitteln Mitarbeiter, die von ihrem Arbeitgeber eine Weiterbildung bezahlt bekommen wollen, sollten den Wert

  • Premium
    Teilzeitarbeit Verlängerung der Arbeitszeit und Arbeiten auf Abruf
    Management-Handbuch
    zur Übertragung von nicht abgerufener Arbeitszeit im Arbeitsvertrag, Tarifvertrag oder der Betriebsvereinbarung, muss der Arbeitgeber dafür ein Arbeitsentgelt zahlen (§§ 615, 611 BGB). Ausbildung in Teilzeit Nach § 8 Berufsbildungsgesetz (BBiG) kann auf gemeinsamen Antrag der Auszubildenden und Ausbildenden bei der zuständigen Stelle die tägliche oder wöchentliche Ausbildungszeit verringert werden. mit Verlängerung der Ausbildungszeit um maximal ein Jahr. Die Arbeitszeit inklusive Berufsschulunterricht beträgt mindestens 20 Wochenstunden. Ausbildender und Auszubildende überlegen gemeinsam,

  • Premium
    Auszubildende und Praktikanten betreuen und führen Umgang mit Auszubildenden und Praktikanten
    Management-Handbuch
    Bei fast 150.000 Ausbildungsverträgen – rund einem Viertel der Auszubildenden – kommt es zu einer vorzeitigen Vertragsauflösung mit dem ausbildenden Betrieb. Das ermittelte für 2011 das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB). Relativ viele wechseln während ihrer Ausbildung das Unternehmen. Die Initiative zur Vertragsauflösung geht in den meisten Fällen von den Auszubildenden selbst aus. Folgende Gründe sind aus ihrer Sicht dafür verantwortlich: Schwierigkeiten mit Ausbildern und Vorgesetzten, falsche Berufswahl, schlechte Ausbildungsqualität, private Probleme, gesundheitliche

  • Büroassistenz Wie Chef und Chefsekretärin gut zusammenarbeiten
    Fachartikel
    Nicht jeder Chefsekretärin ist eine Aufstieg vergönnt wie der der ehemaligen Büroleiterin Lydia Deininger. Weil sich ihr Chef, der Ex-Daimler-Boss Jürgen Schrempp, in sie verliebte, gehörte sie sogar dem berüchtigten „Schrempps Küchenkabinett“ an. Ein kleiner Kreis mächtiger Leute, die die Fusion von Daimler-Benz und Chrysler im Jahr 1998 vorbereiteten. Chefsekretärinnen brauchen eine gute Ausbildung Assistant“ deuten darauf hin, dass es um weit mehr geht. Chefsekretärinnen müssen über eine gute Ausbildung verfügen, mit einer hohen Arbeitsbelastung – mitunter auch am Wochenende – umgehen

  • Führungskräfte in Sandwich-Position Stress und Überforderung
    Fachartikel
    der Strategiebildung beteiligt werden. Mehrfachspezialisten ohne Ausbildung Manager sind fachkundig und Experten auf ihrem Gebiet – das reicht oft schon, um vom Top-Management für Führungsaufgaben eingesetzt Sie müssen nicht nur unterschiedliche Rollen, sondern auch eine Reihe von Kompetenzen erfüllen. Das Problem ist: den meisten fehlt eine entsprechende Ausbildung. Den größten Handlungsbedarf

  • Traineeprogramm Was Trainees von Unternehmen erwarten - und umgekehrt
    Fachartikel
    mit fünf Prozent eine untergeordnete Rolle. Traineeships dienen der unternehmensinternen Ausbildung Unternehmen verfolgen mit Traineeprogrammen hauptsächlich ein Ziel: 69 Prozent sehen darin die Möglichkeit der unternehmensinternen Ausbildung und Sicherstellung des Führungskräftenachwuchses . Prof. Dr. Jürgen Kluge sagt: „Traineeprogramme sind eine interne Talentschmiede, von der sowohl beziehungsweise 18 Monate dauernden Ausbildung lernen die Trainees hauptsächlich drei bis vier unterschiedliche Bereiche des Unternehmens kennen. In gut der Hälfte der Unternehmen verweilt ein Trainee

  • Projektarbeit Projektmanagement-Kulturen müssen reifen – Projektmanager auch
    Fachartikel
    nebeneinander stehen, erfolgt keine systematische Ausbildung unserer Mitarbeiter, nach der diese dasselbe Projekt(management)verständnis haben und dieselbe Terminologie und dieselben Tools nutzen. konzipierten viele Unternehmen umfassende Projektmanagement-Ausbildungen für ihre Mitarbeiter. Sie sollen ihnen das Rüstzeug vermitteln, das sie zum Managen komplexer Projekte brauchen. Dabei erfolgt ausbilden Ein Merkmal dieser Ausbildungen ist: Sie erstrecken sich über einen längeren Zeitraum – zuweilen über Jahre. Dahinter steckt die Einsicht: Reife Projektmanager fallen nicht vom Himmel.

  • Train-the-trainer Erfahrene Mitarbeiter als Trainer der Kollegen nutzen
    Fachartikel
    die zum Ausbilden und Trainieren ihrer Mitarbeiter erforderliche Kenntnisse und Erfahrungen mit. Das ist aber gerade, wenn es um das Einführen technischer Neuerungen und Verfahren geht, oft nicht der Fall. hinten landet. Deshalb gehen inzwischen viele Unternehmen einen Schritt weiter. Sie lassen erfahrene Mitarbeiter, die die persönlichen Voraussetzungen hierfür mitbringen, zu Trainern ausbilden Hinzu kommt: Weil diese Mitarbeiter nicht zugleich die disziplinarischen Vorgesetzten der zu trainierenden Mitarbeiter sind, haben sie meist einen anderen Zugang zu ihnen. Ausbildung auf Kernelemente

  • Schulungsmethode Mitarbeiter, Händler oder Kunden in kurzer Zeit schulen
    Fachartikel
    bei ihrer Arbeit anzuleiten und zu coachen“. Solche „Train-the-Trainer-Ausbildungen“, die vor allem darauf abzielen, zum Beispiel Meister oder Führungskräfte im Vertrieb oder Teamleiter in Call- oder Servicecentern zu Trainern ihrer Mitarbeiter zu qualifizieren, müssen anders konzipiert sein als Ausbildungen für hauptberufliche Trainer. Sie dürfen sich laut Wolfgang J. Schmitt zum Beispiel die IHK Würzburg 2005, eine Trainerausbildung anzubieten, in der sich die Mitarbeiter von Unternehmen binnen einer Woche zum „Trainer (IHK)“ weiterbilden können. In dieser Ausbildung, die die IHK Würzburg

  • Anforderungen Können Führungskräfte zugleich Chef und Coach sein?
    Fachartikel
    fachlich und mental. Hinzu kommt: Das Anleiten wird weitgehend mit dem Bereich Ausbildung assoziiert. Zu unrecht, findet Managementberater Jäger. Denn was tut ein Anleiter? Er kaut seinen Schützlingen zum Beispiel, indem ihr ihnen das noch fehlende Know-how vermittelt’.“ Führungskräfte zu „Trainern“ ausbilden Für diese Aufgabe müssen die Führungskräfte qualifiziert werden, denn sie sind in der Regel sind laut IHK-Weiterbildungsexperte Albert „Fach- und Führungskräfte von Unternehmen, zu deren Aufgaben es zählt, Mitarbeiter, Kollegen oder Kunden zu schulen“. Ihnen wird in der Ausbildung das methodische

  • Vergütung Ingenieure sind heiß begehrt und bestens bezahlt
    Fachartikel
    nicht eindeutig. Tendenziell verdienen aber auch diese in größeren Firmen mehr. Gute Ausbildung: Voraussetzung für hohes Gehalt Neben der Verantwortung für ein großes Budget wird auch die Führung Ausbildung Voraussetzung. Es gilt generell: Je besser die Ausbildung, desto höher das Gehalt.“ Auch eine variable Vergütung ist ein Erfolgsfaktor im „War for Talents“. 71 Prozent aller Führungskräfte kommen