Suche


Treffer 1 - 13 von 13
  • « zurück
    1. 1
  • weiter »
  • Onlinemarketing Typische Fehler beim Einsatz von Social Media
    Fachartikel
    Einfallslos Einige Unternehmen wollen in den Social Media einfach nur mitmachen. Doch die Präsenz in den sozialen Netzwerken alleine reicht nicht aus. Sie müssen auch mit aktuellen, interessanten und für die Zielgruppen relevanten Inhalten in Form viraler Marketing-Aktionen bespielt werden. Planlos Oftmals erstellen Praktikanten Online-Profile auf Social-Media-Kanälen. Hinterher kümmert sich niemand mehr darum und die Profile verwaisen. Kein Wunder, dass der Erfolg ausbleibt. Das Problem: Viele Unternehmen haben bezüglich Ihres Auftritts in den Social Media keine konkreten Ziele. Zudem fehlt

  • Onlinemarketing Unternehmen wollen Social-Media-Budgets erhöhen
    Fachartikel
    Fast die Hälfte der Führungskräfte sieht steigende Investitionen ihrer Unternehmen in Social Media, wobei 27,7 Prozent der Befragten glauben, dass diese Ausgaben durch Umschichtung auf Kosten Prozent), haben knapp die Hälfte (48,9 Prozent) der durch sie repräsentierten Untenehmen kein Firmenprofil in großen Netzwerken wie Facebook, Youtube oder Myspace. Personaler nutzen Social Media Interessant wird Social Media für die Personalplanung : Immer mehr Technologieunternehmen nutzen soziale Netzwerke als Informationsquelle bei der Personaleinstellung. Etwa 40 Prozent der Befragten gaben an,

  • Newsletter-Marketing So bekommen Sie mehr Newsletterempfänger
    Fachartikel
    in Ihrer Email-Signatur, am Ende Ihrer Blogposts, in der Autorenbox von Fachartikeln, bei Gastbeiträgen in Blogs, in Social-Media-Profilen usw. Werben Sie auch in den Newslettern von anderen Anbietern und erhöhen relevant sein. Nur so stellen Sie sicher, dass sich die passende Zielgruppe in Ihren Verteiler einträgt. Sie können hier auch mit zeitlich begrenzten Angeboten experimentieren. Integrieren Sie Social Media Machen Sie es den Lesern einfach, Ihren Newsletter weiterzuempfehlen. Fügen Sie dazu beispielsweise das Social Media Icon für Facebook hinzu – so können Ihre Stammleser den Newsletter auf Facebook teilen und sorgen

  • Social Marketing Facebook für kleine Unternehmen
    Fachartikel
    Unternehmen wie Ferrero (Nutella) oder L’Oreal konnten mit großen Onlinekampagnen innerhalb von kürzester Zeit astronomische Erfolge erzielen. Diese Kampagnen sind einmalig und aufsehenerregend und ba

  • Facebook-Marketing Worauf Sie bei Werbung mit Facebook achten müssen
    Fachartikel
    Unternehmen können durchs Einrichten einer Facebook-Seite mit wenigen Klicks ihre Sichtbarkeit im Internet steigern und ohne viel Aufwand die Reichweite der Marketing-Maßnahmen für potenzielle Kunden

  • Schutz vor Tracking im Unternehmen
    Fachartikel
    typischerweise, woher die Besucher kommen oder wie oft und wie lange sie auf welchen Unterseiten verweilen. Social Buttons Hierbei handelt es sich um Elemente, die Daten über die Online-Aktivitäten eines Anwenders sammeln, während dieser auf der Social-Media-Seite eingeloggt ist. Ziel ist, das Erlebnis „soziales Netzwerk” zu verbessern. Beispiele für Social Buttons sind Facebook Social Plugins, Twitter Button

  • Online-Marketing Fünf Vorurteile über Werbung mit Facebook
    Fachartikel
    Im Folgenden werden fünf gängige Vorurteile über Facebook-Werbung im B2B-Bereich entkräftet und aufgezeigt, warum dieser Kanal eine Alternative bei der Zielgruppenansprache von Geschäftskunden sein ka

  • Werbekampagnen mit Guerilla Marketing auf YouTube
    Fachartikel
    Wörtlich übersetzt bedeutet Guerilla Kleinkrieg, Guerilla-Marketing wäre somit mit „Verkaufsförderung durch Kleinkrieg“ gleichzusetzen. In der Praxis allerdings geht es weitaus weniger martialisch zu,

  • Kundengewinnung im Web Was Marketingmanager über Onlinemarketing wissen sollten
    Fachartikel
    1. Lerne alles über Digitale und Soziale Medien Digitale Medien und Social Media sind in aller Munde. Der effektive Einsatz dieser Tools erfordert technische Grundkenntnisse, in denen neben der technischen Funktionsweise auch der Umgang mit (Neu-)Kontakten thematisiert wird. Nicht verwechseln sollte man diese Plattformen mit Social-Media-„Kuscheltreffen“ wie StudiVZ oder MeinVZ. integrieren? Wie können wir eine Social-Community für unsere Distribution nutzen, ohne dort Bannerwerbungen hineinzufüllen? Wie können wir Internet-User und unsere Kunden an unserem Produktportfolio mitarbeiten

  • Kunden durch mobiles Marketing gewinnen
    Fachartikel
    Über die Hälfte der Deutschen geht morgens nicht mehr ohne Mobiltelefon aus dem Haus. Wir sind immer erreichbar und ständig in der Lage zu kommunizieren. Besonders Smartphones tragen dazu bei, dass Kommunkation heute weit mehr bedeutet als bloß zu telefonieren. Wir können uns informieren, Social Networking betreiben, spielen oder im Internet surfen. Das alles mit dem Handy, das mittlerweile zu unserer zweiten rechten Hand geworden ist – eine multimediale Hand, mit der die ganze Welt greifbar erscheint. Diese Tatsache kann sich das Marketing zu Nutze machen. Marketing möchte Menschen erreichen,

  • Werbebranche Die Zukunft der Werbeagentur
    Fachartikel
    vermittelten keine Werbeplätze sondern Kontakte zu Multiplikatoren. Hinzu kamen Direktmarketing-, Event- und in den 1990ern Multimedia-Agenturen: In Deutschland wurden Unternehmen wie Pixelpark, ID-Media oder Kabel New Media in wenigen Jahren zu großen Agenturen, weil sie die ersten Konzerne mit Internetauftritten versorgt hatten. Im neuen Jahrtausend kamen Suchmaschinenoptimierer, Word-Of-Mouth- und Social Damit verlieren markenführende Unternehmen und deren Erfüllungsgehilfen (Agenturen) das Monopol auf die mediale Markenkommunikation. Social Media macht jeden zum potenziellen Sender und verwandelt Kanäle

  • Werbeexpertin Dr. Doris Doppler im Interview
    Fachartikel
    und aktuell Ihrer Meinung nach überschätzt? Momentan ist ja jedes Unternehmen, das etwas auf sich hält, im Bereich Social Media vertreten – von Twitter über Facebook bis hin zum Corporate Blog.

  • Die Firmenwebsite als Marketing-Instrument für Beratungsunternehmen
    Fachartikel
    die Geschäfts-Neuanbahnung. Dabei müssen Sie beachten, dass das persönliche Image oder das Firmenimage auch in allen Social Media Plattformen stimmig ist – da die Suchmaschinen ja eine komplexe Informationsflut

  • « zurück
    1. 1
  • weiter »