Störungen erfassen und im Rahmen der Störgrundanalyse auswerten

Mit dieser Excel-Vorlage erfassen Sie mögliche Störungen für Ihre Prozesse, Anlagen und Maschinen und werten diese Störungen aus. Dazu definieren Sie die Störgründe und Kategorien für Störungen. Die Zahl und Dauer der Störungen können dann in unterschiedlichen Pareto-Diagrammen dargestellt werden. Sie sind Grundlage für die Störgrundanalyse.

Beschreibung

In der Vorlage definieren Sie im Tabellenblatt STÖRGRUNDKATALOG folgende Elemente Ihres Störgrundkatalogs:

  • Die Kategorien für die anschließende Berechnung der Overall Equipment Effectiveness (OEE)
  • Hauptursachen (Kategorien) der Störgründe und ihre Zuordnung zu den OEE-Kategorien
  • Störgründe und Zuordnung zu den Hauptursachen (Störgrundkatalog)
  • Bereich, in dem die Störung auftritt (Störort)

Dann werden alle Störungen in einer fortlaufenden Liste im Tabellenblatt DATEN erfasst (Störgrund-Journal). Erfasst werden folgende Daten:

  • Datum
  • Störort
  • Ursache (Störgrund, Störart)
  • Dauer
  • Anzahl der jeweiligen Störung an diesem Tag (Datum)

Auf der Grundlage dieser Daten werden dann unterschiedliche Pareto-Diagramme für die Störgrundanalyse erstellt. Dazu werden beispielsweise die Ursachen (Störgründe) nach der Häufigkeit ihres Auftretens (Anzahl) gruppiert und als Pareto-Diagramm abgebildet. Entsprechend können mit der Excel-Vorlage Pareto-Diagramme für den Störort (Anlage oder Bereich) und für die Störkategorien (Hauptursachen, OEE-Kategorien) erstellt und ausgewertet werden.

Details

Umfang:8 Tabellen und Diagramme
Dateiformat:Microsoft Excel Datei
Anforderungen:Microsoft Excel 2016
enthält Makros
Power-Query erforderlich
Artikel-Nummer:99.220.02

Das Dokument ist in den folgenden Paketen enthalten

Störungen erfassen und im Rahmen der Störgrundanalyse auswerten
Nicht einzeln erhältlich
Anmelden oder
Im Paket kaufen