Produktivitätskennzahl durch Input-Output-Vergleich berechnen

Dieses Dokument ist nicht einzeln erhältlich. Es ist in folgendem Dokumenten-Paket enthalten.
Als Premium-Mitglied können Sie das Dokument herunterladen. Bitte melden Sie sich an. Sie sind noch kein Premium-Mitglied?
Excel-Tabelle
Mit dieser Excel-Vorlage können Sie zwei beliebige Faktoren und ihre Messeinheiten auswählen und in Beziehung setzen. Die Vorlage berechnet die entsprechende Produktivitätskennzahl und bildet die Kennzahl sowie das Verhältnis der beiden Faktoren in einem Diagramm ab.

Vorschau

Neben der Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens, die vor allem auf Geldwerte (monetäre Faktoren) abhebt, können die Effektivität und Effizienz von Prozessen und Aktivitäten auch durch eine Fülle weiterer Kennzahlen abgebildet werden, die die Produktivität darstellen. Sie bildet meist technische Zusammenhänge ab. Dazu werden allgemein ein Inputfaktor und ein Outputfaktor in Beziehung miteinander gesetzt.

Details

Umfang:1 Tabelle + Diagramm zur visuellen Aufbereitung
Dateiformat:Microsoft Excel Datei
Anforderungen:Microsoft Excel2007
Artikel-Nummer:99.117.48

Das Dokument ist auch in den folgenden Paketen enthalten