GeschäftsreiseGesunde Snacks für die Bahnfahrt selber machen

Bord-Bistro und Schoko-Riegel? Gesünder lebt, wer leichte Snacks und kleine Mahlzeiten selbst zubereitet.

Eine längere Bahnfahrt kann gut zum Arbeiten genutzt werden: Noch ein paar Texte lesen oder etwas an der Präsentation feilen. Doch arbeiten macht hungrig. Sie brauchen einen Snack, der nicht kleckert oder klebt. Eine kleine Mahlzeit, die gesund ist und Energie liefert. Den richtigen Snack für die Zugfahrt machen Sie sich am besten selbst. Das ist gar nicht so schwer.

Kleine, leichte Snacks

Sind Sie nur wenige Stunden unterwegs, ist geschnittenes Obst meist die beste Wahl. Obst ist eine ideale Zwischenmahlzeit, die Magen und Darm nicht belastet. Gut geeignet sind Bananen, Äpfel, Granatapfelkerne oder auch Papaya. Das Obst sollte nicht zu reif sein.

Um leistungsfähig zu bleiben, eignen sich auch Proteine. Ein Joghurt oder Quark mit Obst und Nüssen ist ebenso schnell vorbereitet, wie ein Vollkornbrot mit Avocado, Hummus oder Käse. All das zusammen bildet eine ausgewogene Mahlzeit, die alles bietet, was Sie in den nächsten Stunden brauchen.

Praktisch und vielseitig sind auch Smoothies. Mixen Sie Ihr Lieblingsobst mit Gemüse, zum Beispiel Brokkoli, Sellerie, Grünkohl oder Spinat. Sie erhalten einen vitaminreichen Snack zum Trinken mit allen wichtigen Nährstoffen und Mineralien. Wer lieber knabbert, nimmt geschnittenes Gemüse – wahlweise mit Dipp – und ist mit dem Wichtigsten versorgt.

Energiereiche Snacks

Bei längeren Fahrten oder auf der Rückfahrt von einem anstrengenden Meeting darf es energierreicher sein. Ein Apfel oder die traditionelle „Stulle“ reicht da vielleicht nicht mehr, um das Energie-Level zu halten.

Großartiges Superfood für starke Nerven und viel Energie sind Nüsse und Kürbiskerne. Auch dunkle Schokolade, Rohschokolade, Energiekugeln und Müsliriegel geben viel Kraft und die Nährstoffe können bestens aufgenommen werden. Besonders wichtig für die Bahnfahrt: Diese Snacks lassen sich mit den Fingern essen und kleben nicht an den Händen.

Wer es süßer mag, greift zu getrockneten Datteln, Aprikosen oder einem leckeren Chia-Pudding mit Obst und Nüssen. All die Snacks können Sie in wenigen Minuten zu Hause vorbereiten. So versüßen Sie sich die Bahnfahrt auf gesunde Weise.

Wer es lieber herzherzhaft mag, der greift zu getrocknetem Fleisch, gekochten Eiern, Knäckebrot-Snacks oder Brot-Chips. Dazu passt auch ein leckerer Salat. Das Dressing geben Sie erst über den Salat, kurz bevor Sie ihn essen. So bleiben die Blätter und das Gemüse länger knackig und frisch. Diese Kombination macht satt, aber nicht träge und müde. Mit neuer Energie geht es nun besser voran.

Snacks für die lange Fahrt

Bei der Ernährung für eine lange Fahrt, geht es nicht nur um Leistungsfähigkeit, sondern auch um eine ausgewogene Mischung. Für eine lange Zugfahrt könnte Ihnen vielleicht dieser Speiseplan gefallen:

Morgens

Für einen kraftvollen Start in den Tag: Ein vorbereitetes Overnight-Oat (über Nacht eingeweichte Haferflocken) mit Pflanzenmilch, Rosinen, leicht verdaulichem Getreide, etwas Obst und Nüssen. Wer morgens noch nicht essen kann, versucht es mit einem Tee oder Smoothie.

Mittags

Mini-Pizzen, dazu Hummus oder Falafel sind ein perfektes Mittagessen auf Reisen. Alles kann am Vortag schnell vorbereitet werden. Wem das zu viel Arbeit ist, der belegt sich für die Mittagszeit ein Vollkornbrot mit Gurken oder Avocado, Käse, Wurst oder veganem Aufstrich. Dazu passen Eier und Rohkost – wahlweise mit Dipp. Natürlich gehen auch Salate gut, mit Kartoffeln, Quinoa oder auch Nudeln, wenn sie nicht mit schweren Geschützen wie Mayonnaise daherkommen. Zum Nachtisch könnte es Quark mit Beeren oder Trockenfrüchten geben oder drei Datteln und eine Handvoll Nüsse.

Zwischendurch

Gesunde Snacks für Zwischendurch sind Gemüsesticks, Protein-Chips, Reiswaffeln oder auch Erdnuss- oder Proteinriegel.

Abends

Für den Ausklang des Tages bietet sich noch einmal etwas Herzhaftes an: Ein Gemüse-Smoothie oder ein Vollkornbrot mit Avocado-Mus mit Oregano oder auch eine kalte Frittata aus Eiern, Gemüse, Kartoffeln und, wer mag, Wurst.

Trinken

Bei einer langen Bahnfahrt sollten Sie auf jeden Fall eine große Flasche Wasser mitnehmen. Auch auf Heißgetränke müssen Sie nicht verzichten. In einer Thermosflasche bleibt heißes Wasser lange warm. Damit bereiten Sie jederzeit Ihr Lieblingsgetränk zu: Kaffee, Tee oder eine heiße Schokolade.

Fazit

Bei der Bahnfahrt ist es ist wie im Business: Auf die Vorbereitung kommt es an. Investieren Sie etwas Zeit für gesunde Snacks und am Reisetag bleiben Sie fit und leistungsfähig.

Dazu im Management-Handbuch

Ähnliche Artikel

Gesundheitstipps