Smalltalk lernen

Strategien für einen gelungenen Smalltalk: Ins Gespräch einsteigen, das Gespräch aufrecht erhalten und das Gespräch freundlich und bestimmt beenden. Mit Formulierungsbeispielen und Praxistipps.

Mit Smalltalk bauen Sie eine Beziehung auf zu Kollegen, Kunden oder anderen Personen, mit denen Sie zu tun haben. Denn bei einem zwanglosen Plausch können Sie viel über andere erfahren, dazulernen, und Sie schaffen eine angenehme Atmosphäre. Doch damit ein Smalltalk in Gang kommt und seine positiven Wirkungen entfalten kann, müssen Sie Ihre Sprechhemmungen überwinden. Lesen Sie, wie Sie Smalltalk trotz Hemmungen führen und nutzen Sie künftig Gelegenheiten zum Smalltalken.

Für den Einstieg in ein kurzes Gespräch können Sie etwas Belangloses oder Offensichtliches ansprechen. Nur was? Es gibt die Situation, in der Sie eine Person treffen, die Sie nicht kennen, und es gibt die Situation, in der Sie zu einer Gruppe von Personen stoßen, die Sie nicht kennen. In der Vorlage Einstieg Smalltalk finden Sie für beide Situationen jeweils unterschiedliche Möglichkeiten für den Gesprächseinstieg mit vielen Formulierungsbeispielen.

Worüber können Sie reden und welche Themen sollten Sie besser meiden? Lesen Sie, warum das Wetter ein gutes Thema für einen Smalltalk ist und welchen Prinzipien die Themenwahl beim Smalltalk folgt. Legen Sie sich ein paar Themen oder Fragen zurecht, über die Sie bei Ihrer nächsten Smalltalk-Situation reden können. Beispiele hierzu finden Sie in der Vorlage Vorbereitung Smalltalk.

Wenn Sie nichts mehr zu einem Thema sagen können und auch Ihr Gesprächspartner zu keinem neuen überleitet, tritt eine peinliche Pause ein. Lesen Sie deshalb, mit welchen einfachen Methoden Sie das Gespräch aufrechterhalten. Hierzu stellen wir Ihnen einige Kniffe mit Formulierungsbeispielen vor, die Ihnen in jeder Smalltalk-Situation weiterhelfen.

Smalltalk ist eine Chance für Ihre Karriere, denn häufig ist Smalltalk der Auftakt für ein intensiveres Gespräch. Lesen Sie deshalb, wie Sie zu „bedeutenden“ Themen übergehen und das Gespräch bedacht und höflich beenden. Auch zu diesen Aspekten finden Sie zahlreiche Formulierungsbeispiele.

Was können Sie im Aufzug sagen, um die Atmosphäre aufzulockern? Worauf sollten Sie beim Smalltalk beim Bewerbungsgespräch achten? Und worüber können Sie zu Beginn, in den Pausen oder am Ende eines Treffens mit Kunden, Kollegen oder Lieferanten reden? Für solche typischen Smalltalk-Situationen, die immer wieder entstehen und die für Ihre Karriere wichtig sind, finden Sie eine Reihe von Beispielen für Ihre Vorbereitung.

Mehr anzeigen

Smalltalk lernen

30 Seiten E-Book und 2 Vorlagen

Vorschau + Leseprobe

Inhalt

Plaudern lernen
Mit Smalltalk, dem zwanglosen Plausch, tun sich viele schwer, weil sie nicht wissen, was sie sagen sollen. Es ist schon hilfreich, wenn Sie sich bewusst machen, dass der Großteil Ihrer Kommunikation aus Smalltalk besteht. Überwinden Sie ihre Sprechhemmungen durch Interesse am Gesprächspartner. Smalltalk lohnt sich.
Wie Sie locker ins Gespräch einsteigen
Ein zwangloses, kurzes Gespräch muss keinen Tiefgang haben. Trotzdem scheuen sich viele, etwas Belangloses oder Offensichtliches anzusprechen. Doch genau hier liegt die Kunst, die Sie mit ein paar Tipps und Beispielen für den Einstieg in den Smalltalk lernen können.
Geeignete Smalltalk-Themen
Das Wetter ist ein legitimes Thema für einen Smalltalk und eignet sich gut für die Überleitung zu anderen Themen. Geeignete Smalltalk-Themen sind die, bei denen alle mitreden können. Wenig geeignet sind persönliche Krisen, Klatsch und Kritik. Fachsimpeleien sind eingeschränkt geeignet.
Wie Sie das Gespräch aufrechterhalten
Stellen Sie Fragen, um die Kommunikation am Laufen zu halten. Zeigen Sie Interesse am Gesprächspartner, um ihn zum Reden zu bringen. Oder nutzen Sie Eisbrecherfloskeln, um eine peinliche Pause zu umgehen. Mit wenigen Kniffen gerät Smalltalk nicht ins Stocken.
Smalltalk-Tipps für Ihre Karriere
Beim Mittagessen mit Kollegen oder allein mit der Chefin im Fahrstuhl – wenn keiner ein Wort spricht, ist die Situation peinlich und unangenehm. Vor allem bleiben Chancen ungenutzt. Zum Beispiel, um Kontakte zu pflegen oder zu knüpfen, Neues zu erfahren oder sich selbst oder sein Unternehmen ins Gespräch zu bringen.
Typische Smalltalk-Situationen
Smalltalk entsteht im Aufzug, beim Bewerbungsgespräch oder bei Besprechungen mit Kunden, Lieferanten oder Kollegen. Für diese Situationen gibt es viele Beispiele, um nicht sprachlos zu bleiben. Wichtig dabei: Äußern Sie sich positiv, um einen guten Eindruck zu hinterlassen.

Vorlagen

Microsoft Word DateiEinstieg Smalltalk
Microsoft Word DateiVorbereitung Smalltalk