Kommunizieren als Führungskraft

Wie Sie als Führungskraft mit Mitarbeitern im Unternehmen und mit externen Partnern professionell kommunizieren. Mit Checklisten für die Informationsvermittlung, Routinen der Kommunikation und zur Analyse von verzerrter Kommunikation.

Inhalt

  1. 1
    Regeln und Routinen für die Kommunikation mit Mitarbeitern
  2. 2
    Kommunikationsmodelle in der Führung anwenden
  3. 3
    Wie Sie Informationen im Unternehmen formal und informell weitergeben

Vorschau + Leseprobe

Beschreibung

„Man kann nicht nicht kommunizieren!“ Diesen Leitgedanken prägte der Kommunikationswissenschaftler Paul Watzlawick. Führung, Zusammenarbeit und Kommunikation sind untrennbar miteinander verbunden. Deshalb ist der Kommunikationsstil mit entscheidend für den Erfolg oder Misserfolg von Führung. Für eine Führungskraft ist es wichtig zu wissen, welche Zusammenhänge es zwischen Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit gibt.

Führen geschieht über Kommunizieren, die wechselseitige Informationsvermittlung ist notwendig, um die Aufgaben der Mitarbeiterführung zu erfüllen. Als Führungskraft sollten Sie Informationen stets klar aufbereiten und vermitteln. Hier helfen die Regeln für die Informationsvermittlung weiter. Inwieweit Sie diese Regeln einhalten und wo Sie sich noch verbessern können, können Sie anhand der Checkliste Regeln für die Informationsvermittlung überprüfen.

Wenn Sie als Führungskraft Informationsroutinen einhalten, prägen Sie ein Kommunikationsmuster und schaffen damit Verlässlichkeit bei Ihren Mitarbeitern. Anhand der Checkliste Informationsroutinen einhalten prüfen Sie, inwieweit Sie dies schon tun und wo Sie sich noch verbessern können.

Kommunikationsmodelle erklären, worauf es bei der Kommunikation besonders ankommt. Sie machen sichtbar, wodurch Missverständnisse entstehen können. Sie helfen, sich bewusst zu machen, dass Kommunikation auf zwei Ebenen abläuft: Auf der Realebene oder Sachebene sowie auf der Metaebene oder Stilebene. Wenn bei Ihnen als Führungskraft Meta- und Realebene nicht übereinstimmen, kann es zu Deutungsproblemen bei Ihren Mitarbeitern kommen.

Die Mitarbeiter decodieren Ihre Information falsch, wenn die Kommunikation nicht funktioniert. Das führt auf Dauer zu einer verzerrten Kommunikation und wirkt sich negativ auf das Unternehmen aus. Mit der Checkliste Verzerrte Kommunikation analysieren prüfen Sie, ob die proklamierten Werte des Unternehmens mit dem praktiziertem Verhalten übereinstimmen.

Vorlagen

Im Kapitel Kommunizieren als Führungskraft finden Sie: 23 Seiten E-Book, 3 Checklisten und 1 Vorlage sofort zum Download. Alle Word-, Excel- und PowerPoint-Vorlagen lassen sich einfach ausfüllen und anpassen.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
OK