Wertschätzende Kommunikation

Wie Sie wertschätzend mit anderen Menschen kommunizieren und deren Persönlichkeit erkennen und beachten. Mit Tipps und Beispielen für wertschätzende Kommunikation im Berufsalltag.

Inhalt

Im Kapitel „Wertschätzende Kommunikation“ finden Sie: 32 Seiten E-Book und 6 Vorlagen sofort zum Download. Alle Word-, Excel- und PowerPoint-Vorlagen lassen sich einfach ausfüllen und anpassen.

  1. 1
    Hintergründe zur wertschätzenden Kommunikation
  2. 2
    Worin zeigt sich wertschätzende Kommunikation
  3. 3
    Das eigene Verhalten als Voraussetzung für wertschätzende Kommunikation
  4. 4
    Wie sich das Verhalten von Menschen ändern lässt
  5. 5
    Wie wertschätzende Kommunikation abläuft – „farbige“ Beispiele
  6. 6
    Regeln für die wertschätzende Kommunikation

Vorschau + Leseprobe

Beschreibung

Damit ein Gespräch konstruktiv und zielgerichtet verläuft, braucht es wertschätzende Kommunikation. Das bedeutet, dass sich die Gesprächspartner bewusst machen, was für ein Persönlichkeits-Typ sie selbst und die anderen sind. Sie müssen die eigenen und die Bedürfnisse der Gesprächspartner kennen oder erkennen und sollten diese im Gespräch erfüllen.

In diesem Handbuch-Kapitel erfahren Sie, was wertschätzende Kommunikation auszeichnet und welche Kommunikationsmodelle und Methoden damit verbunden sind. Insbesondere die Methoden der gewaltfreien Kommunikation und des Feedbacks sind Grundlage für die wertschätzende Kommunikation.

Anhand von Rede- und Gesprächssituationen zeigen Beispiele, wie Gespräche wertschätzend ablaufen können. Sie erkennen, was Sie als Führungskraft im Hinblick auf bestimmte Verhaltensweisen und die unterschiedlichen Persönlichkeiten sagen können.

Wichtig ist, seine eigene Verhaltensweise zu reflektieren. Dabei helfen Ihnen die Vorlagen Das eigene Verhalten beobachten und Erkennen von menschlichen Bedürfnissen für eine Selbstüberprüfung und Reflexion. Wer wertschätzend kommunizieren möchte, sollte insbesondere seinen Persönlichkeits-Typ kennen und prüfen, wo eigene Stärken übertrieben werden und was entsprechend Schwächen sind. Denn diese sind oft Grund dafür, dass es mit der Kommunikation nicht funktioniert.

Für diese Selbstreflexion finden die vier Persönlichkeits-Typen Rot, Gelb, Grün und Blau Tipps und Anregungen für Veränderungen beim Verhalten und beim Kommunizieren.