Externen Berater auswählen

Wie Sie für Projekte und Aufgaben einen geeigneten Unternehmensberater finden. Mit Checklisten zur Formulierung der Aufgaben und zur Auswahl des passenden Beraters.

Für spezielle Projekte und Aufgaben im Unternehmen braucht es die Unterstützung durch einen externen Unternehmensberater. Die Gründe dafür sind unter anderem: Es fehlt an ausreichend Ressourcen und Personalkapazität, das notwendige Know-how ist im Unternehmen nicht vorhanden oder die braucht eine externe Legitimation für unliebsame und konfliktreiche Entscheidungen. In diesem Handbuch-Kapitel wird erläutert:

  • wofür Berater eingesetzt werden
  • wie Ziele und Aufgaben als Auftrag formuliert werden
  • wie ein passender Berater gefunden wird
  • welche Kriterien bei der Beraterauswahl beachtet werden sollten
  • welche Aspekte in einem Vertrag geregelt werden müssen

Mit der Vorlage Prüfkriterien für die Auswahl eines Unternehmensberaters stellen Sie zusammen, welche Anforderungen Sie an den externen Berater stellen und was Ihnen dabei wichtig ist. Das sind übergeordnete Kriterien, die Sie um die einzelnen Fragestellungen und Aufgaben ergänzen, die projektspezifisch sind.

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen ermittelt haben, wozu Sie externe Beratung benötigen und welches Projekt Sie durchführen wollen, dann können Sie mit der Excel-Vorlage Beraterauswahl - Entscheidungskaskade anhand ausgewählter Checkfragen prüfen, ob Sie externe Unterstützung benötigen. In einer Entscheidungskaskade werden Sie mithilfe mehrerer Fragen zu einem Ergebnis geführt.

Besonders wichtig für den Beraterauftrag sind die vereinbarten Ziele. Diese halten Sie in der Vorlage Projektziele mit externen Beratern und ihre Maßstäbe fest. Sie sind Bestandteil des Vertrags, den Sie mit dem Berater schließen. Dazu finden Sie in der Vorlage Beraterverträge zwei Musterverträge, die Sie direkt einsetzen oder an Ihre Bedingungen anpassen können. In der Vorlage Inhalte des Beratervertrags prüfen sind alle Kriterien benannt, die der Vertrag umfassen sollte und mit denen Sie das Angebot eines Unternehmensberaters prüfen können.

Mehr anzeigen

Externen Berater auswählen

18 Seiten E-Book, 1 Excel-Tabelle, 1 Checkliste und 3 Vorlagen

Vorschau + Leseprobe

Inhalt

Anforderungen und Erwartungen an den Berater festlegen
Unternehmensberater leisten für ihre Kunden, was diese selbst nicht können oder nicht wollen. Wenn es an Know-how oder an Kapazität fehlt, kann der Einsatz eines Beraters hilfreich sein. Manchmal müssen sie auch einfach nur Botschaften an die Betroffenen im Unternehmen aussprechen, die ihre Vorgesetzten so nicht sagen können oder wollen. Um zu erkennen, ob ein Berater das leisten kann, braucht es einige Kriterien, die hier benannt sind.
Unternehmensberater finden und auswählen
Bevor Sie einen Unternehmensberater auswählen, müssen Sie prüfen, was Anlass und Gründe sind für den Bedarf an externer Unterstützung. Daraus leiten sich die Ziele ab, die mit dem Beratungsprojekt verfolgt werden, sowie die Anforderungen an den Berater und das Beratungsprojekt. Oft ist es schwierig, dafür die richtigen Kandidaten zu finden. Verbände und andere Anlaufstellen können dabei helfen.
Vertrag mit dem Unternehmensberater aushandeln
Damit Ihr Auftrag an den externen Unternehmensberater und die Rahmenbedingungen klar sind, sollten Sie diese in einem Vertrag regeln. Dabei geht es vor allem um die fachlichen Inhalte und das Honorar. Aber auch Zeitpläne, Geheimhaltung und eingesetzte Mitarbeiter können sehr wichtig sein. Prüfen Sie deshalb die hier vorgestellten Kriterien für den Beratervertrag und nutzen Sie die Musterverträge.

Vorlagen

Microsoft Word DateiPrüfkriterien für die Auswahl eines Unternehmensberaters
Microsoft Word DateiBeraterverträge (Beispiele)
Microsoft Word DateiInhalte des Beratervertrags prüfen
Microsoft Word DateiProjektziele mit externen Beratern und ihre Maßstäbe
Microsoft Excel DateiBeraterauswahl - Entscheidungskaskade