WertanalyseMethoden und Werkzeuge der Wertanalyse

In jeder Phase des Wertanalyse-Arbeitsplans helfen spezielle Methoden und Werkzeuge, die einzelnen Aufgaben durchzuführen. Damit können Sie den jeweiligen Aspekt besser durchdenken, Sachverhalte analysieren, Lösungen bewerten und Zwischen- und Endergebnisse visualisieren und dokumentieren. In diesem Abschnitt wird der Wertanalyse-Werkzeugkasten vorgestellt.

Kategorien im Wertanalyse-Werkzeugkasten

Der Ablauf der Wertanalyse ist mit dem Wertanalyse-Arbeitsplan genau vorgegeben und normiert. Welche Methoden und Werkzeuge in den einzelnen Phasen und Arbeitsschritten eingesetzt werden – hier macht die Wertanalyse keine Vorgaben. Entscheidend ist, was hilfreich ist, um die jeweiligen Fragestellungen und Aufgaben zu bearbeiten und die Ziele zu erreichen.

Insofern bedient sich die Wertanalyse einer Vielzahl von Methoden und Werkzeugen, die auch für andere betriebliche und technische Aufgaben eingesetzt werden. Um in den umfangreichen Wertanalyse-Werkzeugkasten eine Systematik zu bringen, lassen sich folgende Kategorien unterscheiden. Es werden Methoden und Werkzeuge genutzt aus den Bereichen:

  • Strategie und Zielplanung
  • Projektmanagement
  • Konstruktion und Entwicklung von Produkten
  • Kreativitätstechniken
  • Kostenmanagement
  • Controlling und Wirtschaftlichkeitsbetrachtung

Je nachdem, in welcher Phase und bei welchem Arbeitsschritt Sie sich im Wertanalyse-Projekt befinden, nutzen Sie verstärkt Methoden und Werkzeuge aus der einen oder anderen Kategorie. Oft ist es ratsam, einen Mix aus Methoden einzusetzen. Im Folgenden werden einige Methoden kurz benannt und auf die entsprechenden Handbuch-Kapitel verwiesen, in denen Sie ausführliche Erläuterungen und Vorlagen für die Anwendung finden.

Strategie und Zielplanung

Zunächst geht es darum zu erkennen, ob und in welchem Fall überhaupt ein Bedarf zur Durchführung einer Wertanalyse besteht. Das können unterschiedliche Indikatoren sein, die einen solchen Bedarf zeigen. Wichtig ist, dass diese Indikatoren im Unternehmen beobachtet und analysiert werden. Häufig ergeben sie sich aus Marktanalysen und Vergleichen mit Wettbewerbern oder aus der Kundenanalyse und Gesprächen mit Vertrieb und Marketing.

Wie Sie dabei vorgehen, erfahren Sie in den folgenden Handbuch-Kapiteln:

Ihr Unternehmen kann aber auch selbst aktiv werden und strategische Initiativen und Pläne schmieden, um den Wert der Produkte und Leistungen für die Kunden zu verbessern – etwa durch den Einsatz neuer Technologien, weiterführender Services oder neuer Geschäftsmodelle. Um die Produkte, Leistungen und Prozesse darauf auszurichten, kann eine Wertanalyse hilfreich sein. Grundlage dafür sind Methoden und Werkzeuge der Strategieplanung wie zum Beispiel:

Weitere Kapitel zum Thema