Checkliste

Feedback-Formen in der Übersicht

Je nachdem, wie viele Perspektiven in den Feedback-Prozess einbezogen werden, spricht man von einem 90-Grad-Feedback, 180-Grad-Feedback, 270-Grad-Feedback oder 360-Grad-Feedback. Nutzen Sie für die Wahl der Feedback-Form diese Checkliste. Klären Sie damit, welche Form des Feedbacks für Ihren Zweck in Ihrem Unternehmen die passende ist. Welche Anspruchsgruppen Sie als Feedback-Geber einbeziehen, hängt von der Situation, den Zielen und den zu bewertenden Themen ab. In der Vorlage finden Sie dazu Voraussetzungen für deren Auswahl.
Das Dokument ist einzeln nicht erhältlich.
Sie können
  • das Dokument als Premium-Mitglied herunterladen oder
  • ein Dokumenten-Paket kaufen, in dem das Dokument enthalten ist (siehe unten).

Die folgenden Produkte könnten Sie auch interessieren

Beliebte Vorlagen