Präventionsmaßnahmen zum Lieferkettengesetz

In dieser Vorlage sind wichtige Maßnahmen zusammengestellt, die Sie zur Prävention von Risiken zum Lieferkettengesetz durchführen sollten. Die Maßnahmen beziehen sich auf das eigene Unternehmen, die unmittelbaren Zulieferer und die mittelbaren Zulieferer. Für jede Maßnahme finden Sie Fragen und Aspekte, die bei der Umsetzung helfen. Halten Sie dazu fest, was genau Sie in Ihrem Unternehmen planen, durchführen und dauerhaft implementieren. So dokumentieren Sie, wie Sie die Anforderungen zum Lieferkettengesetz erfüllen.

Beschreibung

Die Präventionsmaßnahmen beziehen sich auf:

  • Beachtung der Menschenrechte,
  • Einhaltung von Arbeitsschutzstandards oder
  • Einhaltung von Umweltschutzstandards

Im Einzelnen sollten Sie Präventionsmaßnahmen vorsehen zu:

  • Grundsatzerklärung zu Menschenrechtsstandards für Ihr Unternehmen und deren Beachtung und Umsetzung
  • Beschaffungsstrategien und Einkaufspraktiken
  • Schulungen und Trainings von Mitarbeitenden und Führungskräften
  • Auswahl von unmittelbaren Zulieferern
  • Vertragliche Zusicherung von Zulieferern
  • Kontrollmaßnahmen im eigenen Unternehmen und bei Zulieferern
  • Unterstützung der Zulieferer in Bezug auf Risikovermeidung oder Risikominderung
  • Unterstützung von branchenspezifischen und übergreifenden Initiativen

Details

Umfang:4 Seiten
Dateiformat:Microsoft Word Datei
Anforderungen:Die Datei wurde erstellt für Word 2016 und neuer. Die Datei kann auch mit älteren Versionen genutzt werden (ab Word 2010). Doch sind dabei geringfügige Darstellungsfehler nicht ausgeschlossen.
Artikel-Nummer:99.243.03
Präventionsmaßnahmen zum Lieferkettengesetz
3,80
* Preis enthält 19% MwSt. und ist gültig in Deutschland. In anderen Ländern ggf. abweichend.

Die folgenden Produkte könnten Sie auch interessieren