Keine Lust auf Arbeit5 Tipps für mehr Motivation im Job

Keine Lust auf Arbeit – mit diesem Problem kämpfen viele Arbeitnehmer. Sie wünschen sich mehr Motivation im Job, damit die Arbeit wieder Spaß macht? Hier finden Sie 5 Tipps – passend zu verschiedenen Ursachen.

Wenn die Motivation im Job fehlt, will die Zeit bei der Arbeit einfach nicht verstreichen. Der Tag zieht sich zäh wie Gummi. Die Aufgaben bleiben unerledigt. Die Motivation ist auf dem Tiefpunkt angekommen. Jede Ablenkung ist willkommen. Man holt sich den dritten Kaffee in der Küche. Surft endlos durch das Internet.

Wenn Sie sich da wiedererkennen, sollten Sie der Ursache für Ihre Lustlosigkeit bei der Arbeit auf den Grund gehen. Erst wenn Sie auf die Wurzel des Übels gestoßen sind, können Sie Schritt für Schritt an Ihrer Demotivation arbeiten. Im Folgenden stellen wir Ihnen eine Reihe von möglichen Ursachen und einfachen Tipps zur Problemlösung vor.

Ihnen fehlt ein Ausgleich

Sie arbeiten die meiste Zeit des Tages und haben anschließend wenig Lust auf andere Aktivitäten wie Sport oder Treffen mit Freunden? Möglicherweise fehlt Ihnen ein regelmäßiger Ausgleich. Dieser kann dabei helfen, auf andere Gedanken zu kommen und den Arbeitsalltag hinter sich zu lassen.

Tipp: Sorgen Sie für Entspannung

Suchen Sie sich eine Tätigkeit, die Sie entspannt, zum Beispiel Joggen oder ein Kinoabend mit Freunden. Planen Sie dafür regelmäßig Zeit ein. Vermerken Sie die Aktivität in Ihrem Kalender und fangen Sie an, ihr nachzugehen. Sie werden schnell merken, wie es dabei hilft, auf andere Gedanken zu kommen und anschließend wieder besser bei der Arbeit nachdenken zu können.

Sie sind überfordert oder unterfordert

Sie arbeiten an Aufgaben, die entweder zu leicht oder zu schwierig sind? Leichte Tätigkeiten können dazu führen, dass Sie sich langweilen und keinen Sinn mehr darin sehen, diesen zu leichten Aufgaben weiterhin nachzugehen. Auf der anderen Seite können sehr schwierige Projekte dafür sorgen, dass Sie nicht genau wissen, wie Sie weiterverfahren sollen, um die Aufgaben erfolgreich abzuschließen. Anstatt weiter an einer Lösung zu arbeiten, fühlen Sie sich eher paralysiert und verspüren wenig Lust, für etwas zu arbeiten, das sowieso nicht erreichbar scheint.

Tipp: Suchen Sie das Gespräch

Reden Sie mit Ihren Vorgesetzten über Ihre Aufgaben und bitten Sie um eine gemeinsame Evaluierung. Sollten dabei beide Seiten merken, dass die Aufgaben entweder zu leicht oder zu schwer sind, entsteht ein gemeinsames Interesse, das Problem zu beheben.

Sie leiden unter dem schlechten Arbeitsklima

In Ihrem Unternehmen herrscht eine miese Stimmung und der Zusammenhalt unter Kollegen lässt zu wünschen übrig? Es reicht manchmal schon aus, Konflikte mit einer einzelnen Person zu haben und schon sinkt die Arbeitsmotivation.

Tipp: Wechseln Sie den Job

Versuchen Sie das Problem direkt anzusprechen. Besprechen Sie Ihre Beobachtungen mit Ihrem Vorgesetzten oder Kollegen. Bei Konflikten können Sie eine Vertrauensperson hinzuziehen, die als Mediator agiert. Wenn es keinen wirklichen Weg gibt, das Arbeitsklima zu verbessern, sollten Sie darüber nachdenken, Ihren Job zu wechseln. Ein gutes Arbeitsklima ist schließlich äußerst wichtig und hat einen großen Einfluss auf Ihre Lust am Arbeiten.

Sie gönnen sich keine Pausen

Der Erfolg kommt durch harte Arbeit und Pausen halten Sie nur auf? Sie geben jeden Tag alles, um Ihre Ziele zu erreichen. Doch das zehrt an Geist und Körper. Fehlende Pausen sind oftmals ein Grund für Überarbeitung und damit einhergehende Motivationslosigkeit.

Tipp: Planen Sie Pausen gezielt ein

Erziehen Sie sich dazu, Pausen zu machen, auch wenn es einmal stressig wird. Viel zu schnell sind wir bereit, unsere Pausen zu opfern, um mehr Arbeit verrichten zu können. Doch Pausen sind notwendig, um die eigene Batterie wieder aufzuladen und dem Körper Ruhe zu gönnen. Blocken Sie sich beispielsweise jeden Tag feste Zeiten für Pausen im Kalender, um auch Außenstehenden zu signalisieren, dass Sie zu diesen Zeiten nicht verfügbar sind.

Sie vermissen das “große Bild”

Normalerweise sollten Unternehmens- und Abteilungsziele transparent und für jeden nachvollziehbar sein. Wenn Sie das jedoch bei Ihrer Arbeit vermissen und das Gefühl haben, weniger einer Vision als viel eher willkürlichen Anweisungen zu folgen, kann dies einen einschneidenden Einfluss auf Ihre Motivation haben.

Tipp: Entwickeln Sie eine Vision

Sprechen Sie mit Kollegen und Vorgesetzten darüber und arbeiten Sie gemeinsam daran, eine klare Vision für das Unternehmen zu entwickeln und sie kontinuierlich zu schärfen. Das sorgt sowohl kurz- als auch langfristig für mehr Motivation im Job.

Dazu im Management-Handbuch

Ähnliche Artikel

Excel-Tipps