Strategisch denken

Wie Sie Ihr strategisches Denken verbessern und so gute Strategien für Ihr Unternehmen entwickeln. Sie wissen, worauf es beim strategischen Denken ankommt und setzen dieses Wissen mithilfe der Vorlagen für Ihre Strategieplanung ein.

Während große Unternehmen einen hohen Aufwand für ihre Strategieplanung betreiben und sich dennoch schwertun, liegt die Strategieplanung in kleinen und mittelständischen Betrieben oft brach. Dabei kann es schon ausreichen, strategisch zu denken. Was in diesem Zusammenhang unter strategischem Denken verstanden wird, lesen Sie in diesem Handbuch-Kapitel. Sie lernen die Elemente von strategischem Denken kennen sowie die Typen der Strategieplanung und Strategieumsetzung.

Für das strategische Denken ist es hilfreich, die Gegenwart zu analysieren und die Ist-Situation zu beschreiben. Eine weitere Denkweise ist das zukunftsorientierte Denken mithilfe von Trends und Szenarien. Vision, Mission und Unternehmensziele geben dem strategischen Denken eine Richtung. Sie zeigen das „Wofür?“ des strategischen Denkens auf. Für diese Denkprozesse können Sie die folgenden Vorlagen nutzen: Strategische Aktionen der Vergangenheit analysieren, Strategisch Denken mithilfe von Trends und Szenarien und Strategische Ziele des Unternehmens beschreiben.

In diesem Handbuch-Kapitel geht es außerdem um die Ressourcen und Regeln, die mit dem strategischen Denken verknüpft sind. Welche Ressourcen wem zugewiesen werden und welche Prozesse dabei erfolgsversprechend sind, wird anhand von Beispielen erläutert. Strategien basieren auf einfachen Regeln. Sie lernen diese Regeln kennen und wissen, welche Merkmale und Rahmenbedingungen den unterschiedlichen Ansätzen für das strategische Denken zugrunde liegen. Für Ihre Strategieplanung können Sie die folgenden Vorlagen nutzen: Strategien durch Zuweisung von Ressourcen entwickeln und Regeln festlegen für strategische Entscheidungen und Maßnahmen nutzen.

Mehr anzeigen

Strategisch denken

24 Seiten E-Book, 3 Excel-Tabellen und 5 Vorlagen

Vorschau + Leseprobe

Inhalt

Was strategisches Denken bedeutet
Strategien entwickeln, Pläne schmieden und Ziele umsetzen – das ist das Kerngeschäft des Managements in großen Unternehmen sowie der Geschäftsleitung in kleinen und mittelständischen Unternehmen. Eine Voraussetzung dafür: Das strategische Denken.
Strategien im Hinblick auf Gegenwart, Zukunft und Ziele entwickeln
Für das strategische Denken ist es hilfreich, wenn Sie Ihre Unternehmensaktivitäten in der Gegenwart betrachten und sich mit zukünftigen Trends und Szenarien auseinandersetzen. Außerdem sollten Sie das „Wofür?“ des strategischen Denkens klären. Dazu braucht es Ziele, die verfolgt werden, sowie Klarheit über Vision und Mission Ihres Unternehmens.
Welche Ressourcen und Regeln dem strategischen Denken helfen
Wer eine Strategie verfolgt, muss dafür Ressourcen zur Verfügung stellen. Insbesondere finanzielle Ressourcen, aber auch die Wertschätzung und das Vorantreiben einer Strategie durch das Top-Management sind entscheidend. Worauf Sie bei der Zuweisung von Ressourcen achten sollten und welche Regeln für strategische Entscheidungen hilfreich sind, lesen Sie in diesem Abschnitt des Handbuch-Kapitels.

Vorlagen

Microsoft Word DateiStrategische Aktionen der Vergangenheit analysieren
Microsoft Word DateiStrategisch Denken mithilfe von Trends und Szenarien
Microsoft Word DateiStrategische Ziele des Unternehmens beschreiben
Microsoft Word DateiStrategien durch Zuweisung von Ressourcen entwickeln
Microsoft Word DateiRegeln festlegen für strategische Entscheidungen und Maßnahmen
Microsoft Excel DateiUmfeld, Trends und Strategie bei der Innovations- und Unternehmensplanung
Microsoft Excel DateiUnternehmensziele und Unternehmensstrategien bewerten
Microsoft Excel DateiStrategische Erfolgsfaktoren nach PIMS-Modell analysieren