Bilanzkennzahlen analysieren und interpretierenBilanzanalyse und Bilanzkennzahlen mit Excel

Mit der Bilanzanalyse werden die Zahlen der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung auf den Prüfstand gestellt. Erst wenn die Zahlen miteinander kombiniert, ins Verhältnis gesetzt und über einen längeren Zeitraum ausgewertet werden, ergeben sich Erkenntnisse zum Erfolg des Unternehmens. Mit der hier vorgestellten Excel-Vorlage fällt das leicht.

Mit der Bilanzanalyse Unternehmenserfolg beurteilen

Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung zeigen auf, wie erfolgreich ein Unternehmen wirtschaftet. Dabei machen erst ausgewählte Bilanzkennzahlen die Erfolge besser sichtbar und bewertbar. Die Bilanzkennzahlen werden – je nach Fragestellung und Sachverhalt – aus einzelnen Positionen der Bilanz oder der Gewinn- und Verlustrechnung oder aus anderen Kenngrößen gebildet. Welche Kennzahlen dabei häufig zur Bilanzanalyse herangezogen werden, ist in den vorigen Abschnitten dieses Handbuch-Kapitels erläutert. In diesem Abschnitt wird eine Excel-Vorlage vorgestellt, mit der Sie einfach und flexibel alle Bilanzkennzahlen oder eigene Kennzahlen für eine umfassende Bilanzanalyse zusammenstellen und berechnen lassen können.

Bilanzdaten erfassen

Mit der hier vorgestellten Excel-Vorlage können Sie für fünf aufeinander folgende Jahre alle Daten und Zahlen zur Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung eingeben und dann jeweils die für Ihre Bilanzanalyse relevanten Kennzahlen auswerten. Durch den Jahresvergleich können Sie positive oder negative Entwicklungen für das betrachtete Unternehmen erkennen und Ihre Schlüsse daraus ziehen. Grundlage sind jeweils die Daten aus:

  • Gewinn- und Verlustrechnung
  • Bilanz
  • sonstige Kenngrößen wie Mitarbeiterzahl, Cashflow, Nettoinvestitionen etc.

Weitere Kapitel zum Thema