Projektterminierung mit Netzplantechnik und mit frühesten und spätesten Beginn- und Enderminen und Puffer

Mit dieser Excel-Vorlage können Sie mithilfe der Netzplantechnik die Arbeitspakete Ihres Projekts terminlich planen. Mit dem frühest möglichen Starttermin wird mithilfe der Vorwärtsterminierung berechnet, wann alle Aufgaben frühestens beendet sind. Daraus ergeben sich für Aufgaben mit Puffer die spätesten Beginn- und Endtermine.

Beschreibung

Für Ihre Zeitplanung mit der Netzplantechnik legen Sie in dieser Vorlage fest:

  • Liste der einzelnen Arbeitspakete (maximal 25)
  • Zeitraster für die Vorgangsdauer (zum Beispiel Stunde oder Tage)
  • Beginn des ersten Arbeitspakets
  • Dauer der einzelnen Arbeitspakete
  • Abhängigkeiten der Arbeitspakete (notwendige Vorgänger-Arbeitspakete, maximal 3)

Mit einer Vorwärtsterminierung und unter Berücksichtigung der Abhängigkeiten der Arbeitspakete werden die frühesten Beginn- und Endtermine sowie die Gesamtdauer des Projekts ermittelt. Anschließend werden die spätesten Beginn- und Endtermine der Arbeitspakete mit der Rückwärtsterminierung berechnet. Daraus ergeben sich der Gesamtpuffer und der freie Puffer für ein einzelnes Arbeitspaket.

Hinweis: Die Formeln enthalten Zirkelbezüge. Deshalb sollten Sie nach allen Änderungen die iterative Berechnung der Vorgangszeiten ausschalten. Vor Ihren Änderungen sollten Sie die iterative Berechnung wieder einschalten. Dafür gibt es Schalter und ein Signal in der Titelzeile.

Details

Umfang:1 Tabelle + Diagramme
Dateiformat:Microsoft Excel Datei
Anforderungen:Microsoft Excel 2010
enthält Makros
Artikel-Nummer:99.089.29
Projektterminierung mit Netzplantechnik und mit frühesten und spätesten Beginn- und Enderminen und Puffer