Die ersten 100 Tage als neue FührungskraftOperativer Arbeitsplan für die ersten 100 Tage als neue Führungskraft

Entwickeln Sie Ihren speziellen Aufgabenplan für die ersten 100 Tage als neue Führungskraft. Nutzen Sie dafür die Vorlage, die alle wichtigen Aspekte zusammenfasst und in einem Zeitplan darstellt.

Der hier vorgestellte Ablaufplan für die ersten 20 Wochen oder die ersten 100 Arbeitstage ist ein grobes Raster. Das Raster zeigt, welche Themen und welche Aufgaben Sie als neue Führungskraft in dieser Zeit behandeln sollten.

Manches lässt sich schneller, manches langsamer bewältigen; manche Aufgaben fallen gegebenenfalls gar nicht an, andere müssen detaillierter behandelt werden. Einige der im Folgenden genannten Aufgaben können sich über mehrere Wochen erstrecken.

Es sind nur die „besonderen Aufgaben“ benannt, die Sie als neue Führungskraft betreffen. Daneben haben Sie während der gesamten Zeit die Aufgaben zu bewältigen, die mit Ihren allgemeinen Führungs- und Fachaufgaben verbunden sind.

Zu diesen Aufgaben gehören zum Beispiel:

  • Entscheidungen treffen
  • Fachfragen klären
  • Gespräche führen
  • Meetings leiten
  • Konflikte bearbeiten

Bitte berücksichtigen Sie bei diesem Arbeitsplan: Was genau relevant ist, hängt auch von Ihrer Führungsposition ab. Sie könnten zum Beispiel als Teamleitung, Abteilungsleitung, Bereichsleitung oder Geschäftsleitung tätig sein.

Zudem spielt der Fachbereich eine Rolle. Arbeiten Sie zum Beispiel im Vertrieb, im Marketing, in der Entwicklung, in der Produktion, im Bereich Produktmanagement, im Controlling, im Bereich Personal oder einem ganz anderen Bereich?

Die ersten Wochen als Führungskraft

Legen Sie in den ersten Wochen Ihren Fokus auf folgende Aufgaben:

  • Woche 1: Kennenlernen im Team
  • Woche 2: Kennenlernen angrenzender Bereiche
  • Woche 3: Vertrauensbasis stärken
  • Woche 4: Ziele klären
  • Woche 5: Mitarbeitergespräche führen
  • Woche 6: Strategie entwickeln, Aufgaben planen
  • Woche 7: Teamcontrolling
  • Woche 8: Reflexion
  • Woche 9: Projekte initiieren
  • Woche 10: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter qualifizieren
  • Woche 11: Gespräche führen mit Kunden, Partnern, Schlüsselpersonen angrenzender Bereiche
  • Woche 12: Erfolgsrechnung und Kostenanalyse
  • Woche 13: Prozesse prüfen
  • Woche 14: Arbeitsplätze prüfen und Kaizen nutzen
  • Woche 15: Business Canvas und Geschäftsplan erstellen
  • Woche 16: Budgetplan erstellen
  • Woche 17: Projekte prüfen und weiterführen
  • Woche 18: Reflexion
  • Woche 19: Strategien und Pläne anpassen
  • Woche 20: Routinen entwickeln
Praxis

To-dos für die ersten 100 Tage als neue Führungskraft

Im Hinblick auf die besonderen Führungsaufgaben der ersten 100 Tage sollten Sie Schritt für Schritt vorgehen.

Legen Sie jede Woche den Fokus auf einen Aspekt, der für Sie, Ihr Team und für das Unternehmen wichtig ist. Passend zu jedem Fokus gibt es ein bis drei wichtige Ziele, die Sie in der entsprechenden Woche verfolgen oder erreichen wollen.

Die wichtigsten Aufgaben, die Sie dafür angehen wollen, halten Sie in den Tabellen der folgenden Vorlage festhalten.

Klären Sie eigene Aufgaben, Aufgaben für das Team (Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter) und für Kolleginnen und Kollegen aus anderen Bereichen. Was Ihre Vorgesetzten oder die Unternehmensleitung dafür tun sollten, muss ebenfalls klar formuliert werden. Notwendige Termine und Besprechungen werden rechtzeitig vereinbart.

Regelmäßigkeit ist Trumpf

Inhalte und Beiträge der Teammitglieder, die für die Aufgaben notwendig sind, werden in Einzelgesprächen, bei einem wöchentlichen Jour fixe oder in Workshops eingeholt.

Wenn möglich, besprechen Sie alle zwei Wochen die anstehenden Punkte mit dem eigenen Vorgesetzten. Über die Erfahrungen und Erkenntnisse, die Sie dabei gewinnen, sollten Sie nachdenken und reflektieren.

Nutzen Sie für die operative Planung Ihrer Aufgaben in den ersten Wochen in der neuen Position die folgende Vorlage.

Viel Erfolg in Ihrer neuen Position als Führungskraft!