Betriebliches Gesundheitsmanagement planen

Wie Sie Maßnahmen zum betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) in Ihrem Unternehmen planen und die Erfolge prüfen und sichtbar machen. Mit Excel-Vorlagen für das BGM-Controlling, um Erfolge und Effekte des Gesundheitsmanagements zu messen und zu bewerten.

Inhalt

Im Kapitel „Betriebliches Gesundheitsmanagement planen“ finden Sie: 35 Seiten E-Book, 25 Excel-Tabellen, 1 Checkliste und 6 Vorlagen sofort zum Download. Alle Word-, Excel- und PowerPoint-Vorlagen lassen sich einfach ausfüllen und anpassen.

  1. 1
    Konzept für das betriebliche Gesundheitsmanagement entwickeln
  2. 2
    Planung und Controlling von Maßnahmen zum betrieblichen Gesundheitsmanagement

Vorschau + Leseprobe

Beschreibung

Unternehmen sind in der Pflicht, die Gesundheit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu bewahren. Die gesetzlichen Anforderungen zum Arbeitsschutz und Gesundheitsschutz müssen eingehalten werden, Führungskräfte haben eine Fürsorgepflicht und wer länger krank war, muss Schritt für Schritt wieder eingegliedert werden. Wenn Sie sich um die Gesundheit Ihrer Beschäftigten sorgen, kommen Sie aber nicht nur Ihren Pflichten nach – Sie tragen dazu bei, dass Kosten für Personalausfall sinken, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter motivierter sind und Ihr Unternehmen im Außenraum als attraktiver Arbeitgeber geschätzt ist.

In diesem Handbuch-Kapitel erfahren Sie, was zum betrieblichen Gesundheitsmanagement gehören kann. Daraus können Sie Ihr Konzept ableiten und erstellen, in dem Sie Ihre Strategie und Maßnahmen zum Gesundheitsmanagement beschreiben. Es dient außerdem als Grundlage für die Maßnahmenplanung. Was Sie im Einzelnen vorhaben, können Sie in der Vorlage Maßnahmenplan zum Gesundheitsmanagement zusammenstellen und planen. Anregungen für mögliche Handlungsfelder finden Sie in der Vorlage Handlungsfelder des betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Gerade weil es viele Handlungsfelder und Maßnahmen geben kann, müssen Sie die auswählen, die auf Ihre betriebliche Situation, Ihre Belegschaft und Ihre Ziele maßgeschneidert sind. Dazu müssen Sie prüfen und erkennen, wo Handlungsbedarf herrscht und welche positiven Effekte die Maßnahmen bringen. In diesem Handbuch-Kapitel finden Sie Excel-Vorlagen, mit denen Sie unterschiedliche Kennzahlen zum betrieblichen Gesundheitsmanagement festlegen, Messwerte erfassen und auswerten können. In Diagrammen erkennen Sie, was im Argen liegt und was erreicht wurde. Beispiele sind Kennzahlen zu Arbeitsunfällen, Raucherquote oder Teilnahme an Gesundheitsangeboten.

Für die Planung und Steuerung des betrieblichen Gesundheitsmanagements brauchen Sie eine einfache Übersicht über die wichtigsten Kennzahlen. Diese stellen Sie in einem Kennzahlen-Dashboard für Ihr Gesundheitsmanagement dar. Auch dazu finden Sie eine Excel-Vorlage, an der Sie sich orientieren können.