Resilienz stärken

Wie Sie persönliche Resilienz entwickeln und Stress, Druck, Frust und Rückschläge besser bewältigen. Mit Übungen und Tipps zur Stärkung der Resilienz, die Sie gut in den Alltag einbauen können.

Resilienz bezeichnet die innere Widerstandskraft, um stressauslösende, belastende und ungewisse Situationen erfolgreich zu meistern. Resilienz ist bei jedem Menschen unterschiedlich stark ausgeprägt und lässt sich erlernen und stärken.

Forscher identifizierten mehrere psychologische Schutzfaktoren oder Resilienzfaktoren, die die Resilienz fördern. Mit unserem Selbst-Check: Wie resilient sind Sie? finden Sie heraus, welchen Resilienzfaktor Sie besonders trainieren sollten.

Unsere Übungen für acht Schutz- oder Resilienzfaktoren können Sie gut in den Alltag einbauen: Ermitteln Sie Ihren Glücksquotienten und arbeiten Sie jeden Tag an einer positiven Grundeinstellung, indem Sie ein Glückstagebuch führen.

Stärken Sie Ihr Vertrauen in sich selbst und steigern Sie Ihre Selbstwirksamkeitserwartung, indem Sie Ihre Bequemlichkeitszone verlassen. Zwei Vorlagen helfen Ihnen dabei: Erfolgserlebnisse analysieren und Plan für das Angehen neuer, persönlicher Herausforderungen.

Spüren Sie negative Denk- und Handlungsmuster auf und konzentrieren Sie sich auf die Dinge, die Sie ändern können. Bearbeiten Sie dazu die Vorlagen Glaubenssätze umformulieren und Handlungsspielräume erkennen, nutzen und ausdehnen.

Resiliente Menschen haben ein größeres soziales Netzwerk und pflegen mehr positive und befriedigendere Beziehungen mit anderen Menschen. Mit zwei Vorlagen verbessern Sie Ihr soziales Netzwerk und Ihre persönlichen Beziehungen und Sie legen ein Beziehungskonto an.

Resilienz ist vergleichbar mit dem körperlichen Immunsystem. Ein starkes seelisches Immunsystem hilft, die Anforderungen des Berufs- und Privatlebens gut zu bewältigen. Die einzelnen Schutzfaktoren wirken präventiv und verstärken sich gegenseitig – die besten Voraussetzungen, um Ihre Zufriedenheit und Ihr Wohlbefinden zu steigern.

Mehr anzeigen

Resilienz stärken

41 Seiten E-Book, 2 Checklisten und 16 Vorlagen

Vorschau + Leseprobe

Inhalt

Was zeichnet resiliente Menschen aus?
Resilienzfaktor Akzeptanz: Veränderungen sind ein Teil des Lebens
Resilienzfaktor Positive Emotionen: Das Gute sehen
Resilienzfaktor Positive Selbstwahrnehmung: Sich selbst annehmen
Resilienzfaktor Selbstwirksamkeitserwartung: Herausforderungen selbst bewältigen
Resilienzfaktor Optimismus: Erwartungsvoll in die Zukunft blicken
Resilienzfaktor Kontrollüberzeugung: Situationen beeinflussen
Resilienzfaktor Kohärenzgefühl: Anforderungen ohne Wenn und Aber angehen
Resilienzfaktor Soziale Unterstützung: Beziehungen aufbauen
Grenzen der Resilienz

Vorlagen

Microsoft Word DateiResilienz-Selbst-Check - Wie resilient sind Sie?
Microsoft Word DateiErfolgserlebnisse und persönliche Stärken
Microsoft Word DateiSelbst-Check: Aus Veränderungen und Krisen lernen
Microsoft Word DateiSelbsttest: Glücksquotient ermitteln
Microsoft Word DateiGlückstagebuch führen
Microsoft Word DateiKopfkino betreiben
Microsoft Word DateiSelbstsicherheit gewinnen
Microsoft Powerpoint DateiPotenzial-Pyramide nach Robert Dilts
Microsoft Word DateiFragen zur Selbstreflexion mit der Potenzial-Pyramide
Microsoft Word DateiPlan für das Angehen neuer, persönlicher Herausforderungen
Microsoft Powerpoint DateiModell zur Ausweitung der persönlichen Home- oder Komfortzone
Microsoft Word DateiGlaubenssätze umformulieren
Microsoft Word DateiHandlungsspielräume erkennen, nutzen und ausdehnen
Microsoft Word DateiKohärenzgefühl einschätzen
Microsoft Word DateiSoziales Netzwerk prüfen und verbessern
Microsoft Word DateiBeziehungskonto anlegen
Microsoft Powerpoint DateiSoziales Netzwerk und persönliche Beziehungen visualisieren
Microsoft Powerpoint DateiFormblatt: Aus Veränderungen und Krisen lernen