Umgang mit Low Performern

Wie Sie als Führungskraft leistungsschwache Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Low Performer, erkennen und mit ihnen umgehen. Mit Methoden und Tipps, um Minderleistung zu vermeiden oder zu beheben.

Mitarbeiter unterscheiden sich in ihrem Leistungsvermögen und in ihrer Leistungsbereitschaft: Leistungsschwache Mitarbeiter, sogenannte Low Performer, bringen nicht die Leistung, die ihr Vorgesetzter oder ihre Kollegen von ihnen erwarten. Das führt zu Problemen und Konflikten.

Leistungsschwache Mitarbeiter und Minderleistung können Sie daran erkennen, dass diese Mitarbeiter wenig Arbeitsmenge schaffen oder dass die Arbeitsqualität mangelhaft ist. Beides stellen Sie mit Hilfe von Indikatoren fest, die wir in einer Vorlage zusammengestellt haben. Wichtig dabei ist: Arbeitsgerichte haben rechtlich festgelegt, wo die Grenze zwischen Minderleistung und Normalleistung liegt.

Am besten wäre es, Low Performance von Anfang an zu vermeiden. Erstellen Sie mit unserer Vorlage ein Anforderungsprofil für Ihre Bewerber und bewerten Sie mit einer weiteren Vorlage zur Auswertung des Einstellungsgesprächs Ihre Kandidaten frühzeitig. Auch in der Stellenbeschreibung sind die Erwartungen an den Mitarbeiter formuliert. Wenn Sie in Ihrem Unternehmen noch nicht mit Stellenbeschreibungen arbeiten, planen Sie deren Einführung mithilfe unserer Vorlage.

Mitarbeiter brauchen Zielvereinbarungen, Low Performer ganz besonders. Diese Mitarbeiter wissen dann, was von ihnen erwartet wird. Organisieren Sie Zielvereinbarungen mit unserer Vorlage und nutzen Sie unseren Gesprächsleitfaden für Ihre Mitarbeitergespräche.

Bei der Leistungsbeurteilung oder Mitarbeiterbeurteilung wird überprüft, ob ein zuvor gesetztes Ziel erreicht wurde. Stellen Sie mit unserer Vorlage Ihr Raster mit relevanten Leistungskriterien und einer Beurteilungsskala zusammen. Damit können Sie festlegen, welche Mitarbeiter für Ihr Unternehmen wertvoll sind. Unterscheiden Sie zwischen A-, B- und C-Mitarbeitern, indem Sie die Unterscheidungskriterien in unserer Vorlage „Wichtige Mitarbeiter erkennen“ nutzen.

Welchen Führungsstil setzen Sie Ihren Low Performern gegenüber ein? Prüfen Sie mit unserer Vorlage, auf welcher Stufe der Selbstständigkeit Sie Ihre Mitarbeiter verorten. Passen Sie Ihr Führungsverhalten und Führungsstil entsprechend an, um die Mitarbeiterleistung zu verbessern.

Abmahnung, Kündigung und einvernehmliche Trennung sind die letzten Möglichkeiten, auf Low Performer zu reagieren. Erfahren Sie, wie Sie sich von leistungsschwachen Mitarbeitern fair und rechtlich einwandfrei trennen. Wenn Sie Kündigungsgespräche führen müssen, nutzen Sie unsere Vorlage.

Mehr anzeigen

Umgang mit Low Performern

39 Seiten E-Book, 4 Checklisten und 10 Vorlagen

Vorschau + Leseprobe

Inhalt

Low Performance entgegnen und beheben
Häufig werden Low Performer, also leistungsschwache Mitarbeiter, vom Team mitgeschleppt, weil Vorgesetzte nicht wissen, wie sie mit ihnen umgehen sollen. Das wirkt sich negativ auf das Unternehmen und das Team aus. Von Maßnahmen zur Verhinderung von Low Performance profitieren hingegen alle Mitarbeiter.
Low Performer erkennen
Low Performer sind Mitarbeiter, die bestimmte Aufgaben nicht bearbeiten können oder nicht bearbeiten wollen. Wer das Problem der Low Performer angehen will, sollte die Indikatoren kennen, die auf eine Minderleistung deuten.
Low Performer im Auswahlverfahren
Low Performer können schon im Auswahlverfahren aussortiert werden. Die Ausgangsfrage lautet: Erfüllt der Bewerber die Anforderungen der Stelle? Dazu sollte ein Anforderungsprofil erstellt werden. Im Vorstellungsgespräch zeigt sich dann, inwiefern der Kandidat die Anforderungen erfüllt.
Low Performer in der Probezeit
Ein neuer Mitarbeiter muss gut eingelernt werden und braucht Zeit und Zuwendung vonseiten der Führungskraft. Am Ende steht die Frage: Erbringt der neue Mitarbeiter die Soll-Arbeitsleistung? Hier steht eine klare Entscheidung über den Verbleib an.
Low Performer im Arbeitsverhältnis
Die meisten Low Performer entwickeln sich erst zu solchen. Instrumente wie die Stellenbeschreibung und ein Beurteilungssystem von Mitarbeiterleistung helfen, Low Performer zu erkennen. Wer noch die Ursachen für die Schlechtleistung kennt, kann die Mitarbeiterleistung steigern.
Maßnahmen zur Leistungssteigerung der Mitarbeiter
Low Performer brauchen Zielvereinbarungen. Verfehlt der Mitarbeiter regelmäßig die vereinbarten Ziele, muss die Führungskraft ein Kritikgespräch führen. Die Führungskraft muss auch motivieren und ihr Führungsverhalten an den Low Performer anpassen, um die Mitarbeiterleistung zu erhöhen.
Sich von Low Performern trennen
Abmahnung und Kündigung sind die letzten Möglichkeiten, auf Low Performer zu reagieren. Eine Alternative ist die einvernehmliche Trennung. Aus arbeitsrechtlicher Sicht gibt es dabei einiges zu beachten.

Vorlagen

Microsoft Word DateiVorgehensweise zur Zielvereinbarung mit Mitarbeitern
Microsoft Word DateiEinflussfaktoren auf die Motivation der Mitarbeiter
Microsoft Word DateiAnforderungsprofil zu einer Stelle erarbeiten
Microsoft Word DateiBewerbungsgespräch auswerten
Microsoft Word DateiErste Arbeitstage vorbereiten
Microsoft Word DateiGesprächsleitfaden für Mitarbeitergespräche
Microsoft Word DateiKriterien zur Leistungsbeurteilung von Mitarbeitern
Microsoft Word DateiKriterien zur Leistungsbeurteilung und ihre Messung
Microsoft Word DateiErstellen, Pflege und Einsatz von Stellenbeschreibungen organisieren
Microsoft Word DateiBedeutung der Mitarbeiter für das Unternehmen erkennen
Microsoft Word DateiKündigungsgespräch führen
Microsoft Word DateiIndikatoren für Low Performance
Microsoft Powerpoint DateiDilts-Pyramide
Microsoft Word DateiFührungsverhalten und Führungsstil anpassen