Persönlichkeit und ErfolgZusammenhang von Stärken und Schwächen bei Persönlichkeits-Typen

Jeder Mensch hat entsprechend seinem Persönlichkeits-Typ besondere Stärken. Wenn diese Stärken in sehr hohem Maß auftreten, werden sie zu einer Schwäche. An Ihren Schwächen können – und sollten – Sie arbeiten.

Schwächen sind Übertreibungen der Stärken

Oft ist die Sprache vom Gegensatzpaar Stärken und Schwächen. Dies ist sowohl leicht irreführend als auch nahezu falsch, denn:

Eigentlicher Gegensatz sind Stärken und Nicht-Stärken, über die alle Menschen verfügen.

Ein weiterer essenzieller Gegensatz besteht in dem bisher noch wenig bekannten Fakt: Nicht-Stärken sind das Gegenteil von Schwächen! Denn die Zusammenarbeit störende Schwächen sind Übertreibungen von Stärken. Zum Beispiel:

  • Eine Übertreibung des „roten“ Selbstbewusstseins kann zu Überheblichkeit ausarten.
  • Eine Übertreibung der „gelben“ Vielseitigkeit kann zu Verzettelung ausarten.
  • Eine Übertreibung der „grünen“ Hilfsbereitschaft kann zum Helfer-Syndrom ausarten.
  • Eine Übertreibung der „blauen“ Sorgfalt kann zu Pedanterie ausarten.

Abbildung 10 zeigt den Zusammenhang zwischen Stärken und Schwächen und damit die eigentlichen Gegensätze im Hinblick auf menschliches Verhalten.

© Hardy Wagner – www.business-wissen.de
Abbildung 10: Zusammenhang von Stärken und Schwächen der vier Persönlichkeits-Typen