Projektkommunikation planenBedeutung der Projektkommunikation

Warum ist Projektkommunikation so wichtig für den Projekterfolg? Inwiefern trägt sie dazu bei, dass Sie ausreichend Unterstützung für Ihr Projekt haben? Welchen Zweck verfolgen Unternehmen mit der professionellen Projektkommunikation? Außerdem: Warum Sie die Projektkommunikation von Anfang an integrieren sollten.

Kein Projekt funktioniert ohne Projektkommunikation

In jedem Projekt muss eine Fülle von Informationen ausgetauscht werden. Je nach Zweck werden dabei unterschiedliche Werkzeuge eingesetzt. Sie unterstützen den Informationsaustausch – zum Beispiel in diesen Fällen:

  • Der Auftraggeber soll über den Projektverlauf informiert werden.
  • Die Projektmitarbeiter tauschen sich in einer Projektbesprechung über ihre Aufgaben aus.
  • Betroffene Personen wollen wissen, was mit dem Projekt auf sie zukommt.
  • Stakeholder im Unternehmen wollen wissen, welche Projektergebnisse am Ende vorliegen und welche Folgen diese für sie haben können.

Dabei gibt es im Projektmanagement, von der Formulierung von Projektzielen bis zur Fertigstellung der Projektergebnisse, eine Vielzahl von Problemen und Hindernissen zu überwinden. Oft können sie nicht mit den formellen Methoden des Projektmanagements angegangen werden. Es gehört in vielen Fällen Fingerspitzengefühl und Erfahrung dazu.

Wenn beispielsweise durch das Projekt Arbeitsplätze in Gefahr sind oder andere schwerwiegende Veränderungen auf die Betroffenen zukommen, dann sind an die Projektkommunikation hohe Anforderungen gestellt.

Was bedeutet Projektkommunikation?

Mit Projektkommunikation sind alle auf ein Projekt bezogenen Formen der Kommunikation, der Information und des Dialogs zwischen dem Management im Unternehmen, der Projektleitung, dem Projektteam, dem Auftraggeber und allen betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Unternehmen gemeint.

Je nach Thema des Projekts müssen zudem unternehmensexterne Personen oder Gruppen in die Projektkommunikation einbezogen werden; etwa Fachberater, technische Dienstleister, aber auch Kunden, Lieferanten, Anlieger oder die interessierte Öffentlichkeit.