Online-MarketingWie Neukundengewinnung für Selbstständige und Freiberufler funktioniert

Neukunden gewinnen Selbstständige, Freiberufler und lokale Dienstleister mit einer ausgeklügelten Online-Marketing-Strategie. Hier erfahren Sie, welche Ansatzpunkte Sie berücksichtigen sollten – mit Beispielen aus der Praxis.

Ohne eine Online-Marketing-Strategie und nur durch klassische Werbemaßnahmen, wie zum Beispiel Printwerbung oder Radiospots, schöpft man das eigene Potenzial bei der Neukundengewinnung nicht aus.

Die erste Anlaufstelle der neuen Kunden ist nicht mehr der physische Standort, sondern der Onlineauftritt. Darauf müssen Unternehmen mit einer geänderten Strategie reagieren, um zukünftig Neukunden für sich zu gewinnen.

Verändertes Such- und Kaufverhalten: Wo sind Ihre Neukunden?

Im Laufe der letzten Jahre mussten viele Selbstständige, Freiberufler und lokale Dienstleister einen Rückgang ihrer Kundenkontakte feststellen. Die sogenannte „Laufkundschaft“ hat deutlich abgenommen, denn Kunden sind immer weniger in den Städten unterwegs.

Nicht nur Ladengeschäfte bemerken die Veränderungen. Selbstständige aller Branchen, darunter Therapeuten, Berater und Coaches, stellen ebenfalls fest: Der Erstkontakt mit Kunden ist offline nicht mehr so einfach möglich.

Die Antwort: Neukunden gewinnen Sie durch gezieltes Online-Marketing

Die Suche nach dem passenden Produkt oder einer Lösung beginnt für die meisten Ihrer Kunden heute bei Google. Darum müssen Sie sich digital besser aufstellen, um zukünftig noch von Kunden gefunden zu werden. Das gilt auch für Unternehmen, deren Kunden hauptsächlich aus der direkten Umgebung kommen.

Leider halten sich Gerüchte wie „digital und lokal passen nicht zusammen“ oder „Digitalisierung ist etwas für große Unternehmen“ teilweise hartnäckig. Dabei gewinnen längst auch kleine und lokal tätige Unternehmen über digitale Kanäle neue Kunden.

Online-Marketing beginnt mit der eigenen Webseite

Ihre Firmenwebseite sollte das Herzstück aller Ihrer Onlineaktivitäten sein. Sie ist ein wertvolles Instrument, um Vertrauen aufzubauen. Für die meisten Kunden ist eine Webseite der Beweis für ein professionell aufgestelltes Unternehmen.

Zusätzlich können Sie hier mit sogenanntem „Content-Marketing“ punkten: Interessenten suchen im Internet nach Lösungen für Ihr Problem. Stellen Sie auf Ihrer Webseite die passenden Antworten und Informationen zur Verfügung, um Ihre Vertrauenswürdigkeit und den Status als Expertin oder Experte zu betonen.

Beispiele: Neukundengewinnung durch Online-Marketing in der Praxis

Produkt oder Dienstleistung vorstellen

Stellen Sie sich und Ihr Angebot vor: Texten Sie ausführliche Beschreibungen zu Ihren Produkten oder zu Ihrer Dienstleistung. Nutzen Sie keine Standardtexte, sondern schreiben Sie individuell und informieren Sie ausführlich.

Bilder haben dabei eine besonders positive Wirkung. Fotos und kurze Videos können Sie unkompliziert und in guter Qualität mit dem Smartphone erstellen.

Nutzen aufzeigen

Beschreiben Sie den konkreten Nutzen: Welches Problem kann Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung lösen? Zu welchem positiven Zustand findet der Kunde, wenn er Ihr Angebot nutzt?

Fallbeispiele präsentieren

Zeigen Sie Fallbeispiele: Sie haben ein Projekt erfolgreich abgeschlossen? Ihre Kunden sind begeistert? Verwenden Sie solche positiven Beispiele auf Ihrer Webseite – bestenfalls mit dem Feedback Ihrer zufriedenen Kunden.

Führen Sie Ihren Kunden danach einen Schritt weiter zur Kontaktaufnahme mit Ihnen. Was soll er nach Erhalt der Informationen aus dem Web tun? Soll er Sie anrufen, um einen Termin zur Beratung zu vereinbaren? Oder soll er ein Kontaktformular ausfüllen?

Sehen Sie Ihre Webseite wie einen Vertriebsmitarbeiter, der Ihre Kunden informiert, berät und letztlich bis zur Kontaktaufnahme oder zum Kauf führt.

Mit Social Media Neukunden gewinnen

Facebook, Instagram und Co. funktionieren nicht nur für die „Großen“ mit viel Geld fürs Marketing. Auch als kleines Unternehmen können Sie diese Kanäle erfolgreich nutzen und mit Ihrer Webseite verknüpfen.

Laden Sie Ihre Bestandskunden aktiv ein, Ihnen auf Ihren Social-Media-Kanälen zu folgen. Mit lockeren Inhalten, die zum Beispiel einen Blick hinter die Kulissen gestatten und unterhalten, können Sie hier aus Kunden Fans machen.

Ihre Community lotsen Sie umgekehrt auch an Ihren physischen Standort – zum Beispiel mit einer Verlosung oder mit Gutscheinen, die vor Ort einlösbar sind. So trägt Social Media effizient zu Ihrem lokalen Marketing bei.

Tipp

Hashtags nutzen für gezieltes Online-Marketing

Verwenden Sie Hashtags mit dem Namen Ihrer Stadt und zum Beispiel #kauflokal oder #kaufregional. So erreichen Sie Interessierte in Ihrer Region, die sich über lokale Unternehmen informieren und diese unterstützen möchten.

Mehr Sichtbarkeit durch Google Unternehmensprofil

Mit einem Unternehmensprofil (bisher bekannt als Google My Business) können Sie Ihr Unternehmen im „Branchenbuch von Google“ eintragen. Der Eintrag ist kostenlos und eine sehr effektive Maßnahme im Online-Marketing.

Viele Interessenten suchen unterwegs mit dem Smartphone nach Informationen. Für diese potenziellen Neukunden können Sie im Unternehmensprofil die entscheidenden Informationen schnell verfügbar machen: Ihre Adresse, Ihre Öffnungszeiten und Fotos für den ersten Eindruck vom Unternehmen.

Durch sofortige Kontaktmöglichkeiten können Sie Interessenten aus Ihrer Nähe wirksam in Ihr Unternehmen ziehen. Integrieren Sie zum Beispiel eine Funktion zur Online-Terminbuchung.

Neukunden digital abholen und Bedürfnisse berücksichtigen

Um die passende digitale Strategie zu finden, stellen Sie die Erwartungen Ihrer Kunden in den Mittelpunkt Ihrer Überlegungen:

  • Wo sehen Sie die digitalen Kontaktpunkte mit Ihren Interessenten und Kunden?
  • Wie können Sie Ihre Zielgruppe dort abholen?

Versäumen Sie diesen Schritt, dann ignorieren Sie die Bedürfnisse Ihrer Kunden – und überlassen Neukunden im schlimmsten Fall den Mitbewerbern.

Erfolgreiche Neukundengewinnung basiert immer noch auf dem Grundsatz „Der Kunde ist König.“ Und Kunden wollen heute digital abgeholt werden.

Dazu im Management-Handbuch

Ähnliche Artikel

Excel-Tipps