PersonalsucheStellenanzeige richtig formulieren

Oft beeinflussen Details bei der Formulierung und zum Inhalt einer Stellenanzeige, ob die Beschreibung die richtigen Bewerberinnen und Bewerber anzieht oder eher abschreckt. Worauf Sie achten sollten, um mit wenigen Worten klar und deutlich auszudrücken, was Sie suchen und was Sie bieten.

Wie Sie eine Stellenanzeige erstellen

Die folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung enthält wichtige Hinweise zu Aufbau, Inhalt und Formulierung einer korrekt formulierten Stellenanzeige. Halten Sie sich genau an diese Anleitung oder verzichten Sie bei Bedarf auf den einen oder anderen Schritt, falls Sie einige Punkte für Ihr Unternehmen und die entsprechende Stelle als nicht relevant erachten.

Auch die Reihenfolge muss nicht exakt eingehalten werden. Sie können zum Beispiel zuerst die Datenschutzhinweise formulieren und danach den Bewerbungsprozess erklären – und die Reihenfolge somit umdrehen.

1. Stellenbezeichnung formulieren

Formulieren Sie zunächst die Stellenbezeichnung. Vermeiden Sie Begrifflichkeiten, die außerhalb Ihres Unternehmens möglicherweise nicht bekannt sind. Die Bezeichnung sollte allgemein verständlich und SEO-optimiert sein, um die Sichtbarkeit innerhalb von Jobportalen und über Suchmaschinen zu verbessern.

Positives Beispiel:
Vertriebsleiter (m/w/d)

Negatives Beispiel:
Oberster Kundenverzauberer

Mit dieser kreativen Bezeichnung sticht Ihr Unternehmen aus der Masse hervor, aber: Der Begriff könnte außerhalb des Unternehmens für Verwirrung sorgen. Außerdem sind solche unkonventionellen Bezeichnungen in Jobportalen schwerer zu finden.

2. Aufgaben beschreiben

Beschreiben Sie detailliert die Aufgaben, welche die Stelle umfasst. Dies hilft Bewerberinnen und Bewerbern zu verstehen, was genau von ihnen erwartet wird und ob die Position ihren Fähigkeiten und Interessen entspricht. Gute Beschreibungen sind konkret und kurz. Vermeiden Sie allgemeine Phrasen.

Positives Beispiel

Als Vertriebsleiter (m/w/d) sind Sie verantwortlich für die Koordination und Führung des Vertriebsteams. Zu Ihren Aufgaben gehören die Entwicklung und Umsetzung von Verkaufsstrategien, die Überwachung der Verkaufsziele sowie die Schulung und Weiterentwicklung Ihrer Teammitglieder.

Sie arbeiten eng mit dem Marketing-Team zusammen, um sicherzustellen, dass die Verkaufsstrategien mit den Marketingkampagnen übereinstimmen.

Negatives Beispiel

Als Vertriebsleiter (m/w/d) sind Sie für das Umsatzwachstum zuständig. Sie werden im Team arbeiten und verschiedene verkaufsbezogene Aufgaben übernehmen. Es wird erwartet, dass Sie innovativ sind und dazu beitragen, unsere Unternehmensziele zu erreichen.

Diese Beschreibung ist vage und verwendet allgemeine Phrasen wie „verschiedene verkaufsbezogene Aufgaben“ und „beitragen, unsere Unternehmensziele zu erreichen“. Sie beinhaltet keine konkreten Informationen über die täglichen Aufgaben oder Erwartungen. Das erschwert es Bewerberinnen und Bewerbern, die Anforderungen der Position genau zu verstehen.

3. Qualifikationen und Anforderungen nennen

Listen Sie die notwendigen Qualifikationen und Fähigkeiten auf, die für die Stelle erforderlich sind. Unterscheiden Sie dabei zwischen Muss-Kriterien und Kann-Kriterien, um den Bewerberkreis angemessen zu definieren, ohne potenzielle Kandidatinnen und Kandidaten unnötig auszuschließen.

Positives Beispiel

Muss-Kriterien:

abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaft oder eine vergleichbare kaufmännische Ausbildung

mindestens drei Jahre Erfahrung in einer Führungsposition im Vertrieb

ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und Verhandlungsgeschick

fließende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Kann-Kriterien:

Erfahrung mit CRM-Software

zusätzliche Sprachkenntnisse, insbesondere Englisch

Erfahrung im internationalen Vertrieb

Diese Liste trennt klar zwischen notwendigen Qualifikationen, die unerlässlich sind, und wünschenswerten Fähigkeiten, die einen Kandidaten idealer machen könnten, aber nicht zwingend erforderlich sind. So definieren Sie den Bewerberkreis präzise, ohne potenzielle Kandidatinnen und Kandidaten auszuschließen, welche die Kernanforderungen erfüllen, aber vielleicht nicht alle zusätzlichen Fähigkeiten besitzen.

Negatives Beispiel

Hochschulabschluss

gute Kommunikationsfähigkeit

Teamfähigkeit

Kenntnisse in Microsoft Office

Motivation und Kreativität

Diese Liste ist vage und klärt nicht eindeutig, welche Qualifikationen und Fähigkeiten für die Position unbedingt erforderlich (Muss) und welche wünschenswert (Kann) sind.

Dadurch entstehen Unklarheiten darüber, welche Anforderungen entscheidend für die Stelle sind. Außerdem sind die Kriterien wie „Motivation und Kreativität“ eher subjektiv und schwer messbar, was zu einer unnötigen Einschränkung des Bewerberkreises führen kann.

4. Über das Unternehmen informieren

Stellen Sie Ihr Unternehmen vor, indem Sie Informationen über die Branche, Unternehmenskultur und Mitarbeitervorteile einfügen. Dies kann auch Angaben zur Firmengeschichte, zur Mitarbeiterzahl oder zu besonderen sozialen Leistungen umfassen.

Positives Beispiel

Die Muster GmbH ist ein führendes Unternehmen in der Elektronikbranche mit Sitz in München. Gegründet im Jahr 1995, haben wir uns auf die Entwicklung und Produktion von hochwertigen Elektronikgeräten spezialisiert. Mit über 500 Mitarbeitenden streben wir danach, innovative Lösungen zu schaffen, die unseren Kundinnen und Kunden weltweit dienen. Unsere Unternehmenskultur fördert Teamarbeit und Kreativität und bietet allen Mitarbeitenden die Möglichkeit zur Weiterbildung und beruflichen Entwicklung.

Negatives Beispiel

Die Muster GmbH ist ein Unternehmen, das in der Industrie tätig ist. Wir sind bekannt für unseren innovativen Ansatz und unsere kreative Arbeitsweise. Unser Team genießt viele Vorteile, die das Arbeiten bei uns besonders machen. Kommen Sie zu uns, um zu erfahren, wie Sie sich weiterentwickeln können.

Diese Unternehmensvorstellung ist zu allgemein und bietet keine Informationen über die Branche, in der das Unternehmen tätig ist, oder über die Geschichte des Unternehmens. Es fehlen auch konkrete Angaben zu den Vorteilen, die das Unternehmen bietet. Dies kann dazu führen, dass potenzielle Bewerber nicht genügend Informationen haben, um zu entscheiden, ob dieser Arbeitgeber für ihre Karriereziele geeignet ist.

5. Standort und Arbeitsbedingungen beschreiben

Beschreiben Sie den Standort der Arbeitsstelle und geben Sie an, ob im Homeoffice gearbeitet und die Arbeitszeiten flexibel ausgewählt werden dürfen. Solche Informationen sind besonders relevant und erhöhen die Attraktivität.

Positives Beispiel

Die Position des Vertriebsleiters (m/w/d) ist in unserem Unternehmenssitz in Berlin angesiedelt, der zentral gelegen und mit öffentlichen sowie privaten Verkehrsmitteln leicht erreichbar ist. Für eine Balance zwischen Beruf und Privatleben ermöglichen wir flexible Arbeitszeiten und bis zu drei Tage pro Woche Arbeit im Homeoffice. Unser modernes Büro bietet eine angenehme Arbeitsatmosphäre mit ergonomischen Arbeitsplätzen und einer ausgezeichneten Kantine.

Negatives Beispiel

Die Arbeit findet in unserem Büro statt. Wir bieten auch Möglichkeiten, von zu Hause zu arbeiten.

Diese Beschreibung ist sehr vage und vermittelt keine Details über den Standort oder die spezifischen Bedingungen für Homeoffice und flexible Arbeitszeiten. Sie lässt wichtige Informationen aus, die für potenzielle Bewerberinnen und Bewerber entscheidend sein können, um ihre Arbeitsweise und Lebensumstände mit den Angeboten des Unternehmens abzugleichen.

6. Anreize und Vorteile nennen

Heben Sie besondere Anreize oder Benefits hervor, die Ihr Unternehmen bietet, wie zum Beispiel Bonusprogramme, zusätzliche Urlaubstage, berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten oder betriebliche Altersvorsorge.

Positives Beispiel

Wir bei der Muster GmbH verstehen, dass die Zufriedenheit unserer Mitarbeitenden direkt zu unserem Unternehmenserfolg beiträgt. Deshalb bieten wir eine Reihe von attraktiven Mitarbeitervorteilen und Anreizen:

Bonusprogramme: leistungsabhängige Prämien, die Ihre Arbeit und Ihren Beitrag zum Unternehmenserfolg belohnen

Zusätzliche Urlaubstage: Neben den gesetzlichen Urlaubstagen erhalten unsere Mitarbeitenden fünf zusätzliche Urlaubstage pro Jahr.

Berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten: Wir investieren in Ihre berufliche Entwicklung durch Zugang zu Fachkonferenzen, Weiterbildungsseminaren und E-Learning-Plattformen.

Betriebliche Altersvorsorge: attraktive betriebliche Altersvorsorgepläne, die Ihnen Sicherheit für Ihre Zukunft bieten

Negatives Beispiel

Wir bieten verschiedene Anreize und Benefits an, um ein angenehmes Arbeitsumfeld zu schaffen.

Dieses Beispiel ist zu vage und bietet keine konkreten Details über die Anreize oder Benefits, die das Unternehmen bietet. Es fehlt an Informationen, die potenziellen Bewerberinnen und Bewerbern helfen, die Vorteile einer Anstellung bei diesem Unternehmen zu verstehen. Dadurch könnte das Interesse an der ausgeschriebenen Stelle sinken, da die Bewerberinnen und Bewerber nicht genau wissen, was Ihr Unternehmen mit seinen Angeboten von anderen Unternehmen unterscheidet.

Mitarbeitervorteile aussuchen

Sind Sie noch auf der Suche nach Mitarbeitervorteilen, die optimal zu Ihnen und Ihren Mitarbeitenden passen? Die folgende Vorlage hilft Ihnen, schnell und einfach Corporate Benefits zu finden, um die Mitarbeiterbindung nachhaltig zu stärken.

7. Gleichstellung und Diversität thematisieren

Stellen Sie klar, dass Sie Bewerbungen von allen geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten unabhängig von Geschlecht, Alter, ethnischer Herkunft, Religion, Behinderung oder sexueller Orientierung begrüßen. Dies ist nicht nur aus rechtlicher Sicht wichtig, sondern fördert auch eine positive Unternehmenskultur.

Positives Beispiel

Bei der Muster GmbH setzen wir uns aktiv für Gleichstellung und Diversität am Arbeitsplatz ein. Wir sind überzeugt, dass Vielfalt zu besseren Geschäftsergebnissen führt und fördern daher eine inklusive Unternehmenskultur, die allen Mitarbeitenden gleiche Chancen bietet. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von allen geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten, unabhängig von ihrem Geschlecht, Alter, ethnischer Herkunft, Religion, Behinderung, sexueller Orientierung oder anderen Merkmalen, die zur Vielfalt in unserem Unternehmen beitragen können.

Negatives Beispiel

Wir sind ein Arbeitgeber, der Chancengleichheit fördert. Jeder kann sich bei uns bewerben.

Obwohl diese Beschreibung die Absicht hat, Inklusivität zu fördern, ist sie zu allgemein und enthält keine konkrete Verpflichtung oder Beispiele dafür, wie das Unternehmen Gleichstellung und Diversität tatsächlich fördert. Es fehlt eine klare Botschaft.

8. Bewerbungsprozess erklären

Geben Sie an, welche Dokumente benötigt werden, wie der Bewerbungsprozess abläuft und bis wann Bewerbungen eingereicht werden sollen. Vergessen Sie nicht, Kontaktinformationen für Rückfragen anzugeben.

Positives Beispiel

Um sich für die Position des Vertriebsleiters (m/w/d) bei der Muster GmbH zu bewerben, senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen, bestehend aus einem Lebenslauf, einem Anschreiben und relevanten Zeugnissen, per E-Mail an bewerbungen@muster-gmbh.de. Der Bewerbungsprozess umfasst drei Schritte:

Zuerst wird eine Vorauswahl anhand der eingereichten Unterlagen getroffen. Geeignete Kandidatinnen und Kandidaten werden dann zu einem ersten Vorstellungsgespräch eingeladen. Nach einem erfolgreichen ersten Gespräch folgt ein zweites Gespräch, in dem weitere Details der Position besprochen werden. Bewerbungen für diese Stelle werden bis zum 31. Oktober entgegengenommen. Bei Fragen zum Bewerbungsprozess oder zur Position selbst steht Ihnen Herr Müller unter der Telefonnummer +49 1234 56789 zur Verfügung.

Negatives Beispiel

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an unsere Personalabteilung. Wir werden uns die Unterlagen ansehen und uns bei Ihnen melden, wenn wir weiterführende Fragen haben oder Sie für ein Gespräch einladen möchten.

Diese Beschreibung ist vage und unpräzise. Es fehlen wichtige Informationen und Kontaktinformationen für Rückfragen sind nicht angegeben, was es Bewerberinnen und Bewerbern erschwert, sich bei Unklarheiten zu informieren und etwas über den Stand ihrer Bewerbung zu erfahren. Sie erfahren nicht, ob sie sich noch bewerben und wann sie mit einer Rückmeldung rechnen können.

9. Datenschutzhinweise formulieren

Informieren Sie die Bewerberinnen und Bewerber darüber, wie ihre Daten behandelt und gespeichert werden. Dies schafft Vertrauen und zeigt, dass Ihr Unternehmen die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ernst nimmt.

Positives Beispiel

Ihre Privatsphäre ist uns wichtig. Die Muster GmbH verpflichtet sich zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Im Rahmen Ihrer Bewerbung werden Ihre Daten ausschließlich für den Bewerbungsprozess verwendet und streng vertraulich behandelt.

Gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) werden Ihre Daten nur solange gespeichert, wie es für die Entscheidungsfindung notwendig ist oder bis Sie uns zur Löschung auffordern, jedoch nicht länger als sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens.

Für weitere Informationen zum Datenschutz und Ihren Rechten als Betroffener, einschließlich des Rechts auf Auskunft, Berichtigung und Löschung Ihrer Daten, besuchen Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinie auf unserer Webseite oder kontaktieren Sie unseren Datenschutzbeauftragten direkt unter datenschutz@muster-gmbh.de.

Negatives Beispiel

Wir nehmen Datenschutz ernst und verwenden Ihre Daten nur für diesen Bewerbungsprozess.

Diese Datenschutzhinweise sind zu allgemein und nicht ausreichend detailliert. Dies könnte Zweifel an der Einhaltung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) wecken und das Vertrauen in Ihr Unternehmen beeinträchtigen.

Dazu im Management-Handbuch

Ähnliche Artikel

Excel-Tipps