ABC-Analyse

Wie Sie eine ABC-Analyse durchführen und zur Optimierung des Kunden- und Produktportfolios nutzen. Mit Excel-Vorlagen zur ABC-Einordnung, zur Prioritätenbildung und zur Maßnahmenplanung.

Inhalt

Im Kapitel „ABC-Analyse“ finden Sie: 35 Seiten E-Book, 7 Excel-Tabellen und 6 Vorlagen sofort zum Download. Alle Word-, Excel- und PowerPoint-Vorlagen lassen sich einfach ausfüllen und anpassen.

  1. 1
    ABC-Analyse am Beispiel erklärt
  2. 2
    Mit 80/20-Regel und ABC-Analyse Prioritäten setzen
  3. 3
    Maßnahmen aus den Ergebnissen der ABC-Analyse ableiten
  4. 4
    Die XYZ-Analyse als Ergänzung zur ABC-Analyse

Vorschau + Leseprobe

Beschreibung

Richten Sie mit der ABC-Analyse Ihr Augenmerk auf die wichtigen Bereiche Ihres Unternehmens. Zum Beispiel: Welche Produkte und Leistungen sind für den Umsatz derzeit am wichtigsten? Wer sind unsere Schlüsselkunden? Mit der Excel-Vorlage Ergebnisse der ABC-Analyse visualisieren ermitteln Sie aus einer Liste von Objekten und Kenngrößen (zum Beispiel Kunden und Umsatz) drei Kategorien A, B und C und die jeweiligen Objekte (Kunden) in diesen drei Klassen. Diese sind automatisch nach der gewählten Kenngröße sortiert. Damit können Sie eine ABC-Analyse durchführen und die Ergebnisse in einem Diagramm anschaulich darstellen. Mit einer speziellen Excel-Vorlage können Sie dazu bis zu 6.500 Datensätze analysieren und in ABC-Klassen einteilen.

Nachdem Sie Ihre Produkte und Kunden in die drei Kategorien A (wichtig, kostenintensiv, werthaltig, umsatzstark), B (mittelwichtig, mittelwertig, mittlere Umsatzstärke) und C (wenig wichtig, niederwertig oder wenig Umsatzstärke) eingeteilt haben, können Sie Maßnahmen erarbeiten, wie Sie diese Gruppen betreuen und behandeln wollen. Am besten führen Sie dazu einen Workshop durch, für den Sie eine Vorlage zur Darstellung der Themen und zum Ablaufplan und zur Tagesordnung erhalten. Hier erarbeiten Sie im Team, wie Sie A-Kunden besser betreuen, sich von C-Kunden eventuell trennen oder A-Produkte weiter verbessern.

Mit der ABC-Analyse optimieren Sie Ihre Kunden- und Produktportfolio. Dafür erhalten Sie in diesem Handbuch-Kapitel zwei Beurteilungsbögen als Vorlage, die Ihnen bei der Einordnung Ihrer Kunden und Produkte helfen: Kunden mit der ABC-Analyse beurteilen sowie Produkte mit der ABC-Analyse beurteilen. Damit entwickeln Sie die passende Strategie für Ihre Kunden oder Produkte.

Sie können die ABC-Analyse mit einer XYZ-Analyse verknüpfen. Dabei betrachten Sie nicht nur Mengen und Werte, sondern auch die Planbarkeit der analysierten Objekte, Material, Produkte, Einkaufteile etc. Sie unterscheiden bei der XYZ-Analyse gut planbare X-Artikel, kaum planbare Y-Artikel und gar nicht planbare Z-Artikel. Mit den Excel-Vorlagen zur XYZ-Analyse mit Verbrauchsvariation können Sie die Bedarfe oder Verbräuche für Ihre Artikel erfassen und automatisch die entsprechende Zuordnung in die XYZ-Klassen berechnen.

Weitere Kapitel zum Thema