Problemlösung – Vorgehen und Methoden

Wie Sie für neue und schwierige Aufgaben und Probleme Schritt für Schritt gute Lösungen entwickeln. Mit Fragen und Checklisten für die Situationsanalyse und einem hilfreichen Lösungsschema.

Für neuartige und schwierige Aufgaben in Unternehmen gibt es keine fertigen Lösungen. Manchmal stecken sie auch voll kniffliger Probleme, von denen zunächst niemand weiß, wie sie gelöst werden können. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die solche Aufgaben gestellt bekommen, ist es dann hilfreich, wenn sie mit einem allgemeinen Lösungsschema Schritt für Schritt eine oder mehrere Lösungen entwickeln können. Ein solches Lösungsschema ist in diesem Handbuch-Kapitel erläutert. Außerdem wird beschrieben, welche Methoden und Werkzeuge bei der Lösungsfindung hilfreich sind.

Grundlage für gute Lösungen ist, dass man die Aufgabe und das Problem genau verstanden hat. Deshalb braucht es zunächst eine gründliche Situationsanalyse. Dabei helfen Fragen wie in den Vorlagen zu Fragen stellen mit dem Fragetrichter und Beispiele für Systemische Fragen. Die Ergebnisse können Sie in der Übersicht Inhalte zur Situationsanalyse zusammenstellen.

Dann braucht es klare Ziele, damit Sie wissen, in welche Richtung Sie Ihre Lösungen entwickeln müssen. In einer Mindmap finden Sie mögliche Ziele und Zielkriterien, die Sie mit Ihrer Lösung verfolgen können. Welche davon in Ihrem Fall wichtig sind, halten Sie mit der Vorlage Ziele für die Problemlösung fest.

Anschließend entwickeln Sie Schritt für Schritt Lösungsideen, bewerten diese und arbeiten die geeigneten zu konkreten Lösungen aus. Dabei gehen Sie sowohl kreativ, als auch systematisch vor. Sie müssen Zahlen, Daten und Fakten recherchieren und zusammenstellen; mit der Vorlage Datenerfassungsplan behalten Sie dabei den Überblick. Um gute Lösungen zu finden und auszuarbeiten, können Sie eine Vielzahl von Methoden und Werkzeugen einsetzen – je nach Aufgabenstellung und Fachgebiet. Das allgemeine Denksystem zur Vorgehensweise bei der Problemlösung und das Schema der hierarchischen Vorgehensweise geben dafür einen hilfreichen Rahmen.

Schließlich müssen Sie Lösungen bewerten, Folgen abschätzen und prüfen, inwiefern Sie das ursprüngliche Problem lösen, die Ziele erreichen und die Lösung realisieren können. Hilfreich dafür ist eine Vorlage zum Entscheidungsbaum.

Mehr anzeigen

Problemlösung – Vorgehen und Methoden

25 Seiten E-Book, 1 Checkliste, 2 Formulare und 13 Vorlagen

Vorschau + Leseprobe

Inhalt

Vorgehensweise für das Problemlösen
Wenn Sie eine schwierige Aufgabe bekommen oder ein kniffliges Problem lösen sollen, kann eine systematische Vorgehensweise helfen. Denn die Lösung ist zunächst nicht bekannt und muss Schritt für Schritt erst erarbeitet werden. Dabei gibt es für (fast) jedes Problem einen generischen Prozess, der zu einer guten Lösung führen kann.
Problemsituation analysieren
Je besser Sie das Problem und die Aufgabe verstanden und durchdrungen haben, desto leichter tun Sie sich mit der Lösungsfindung. Oft ergeben sich bei der Problemanalyse gute Lösungsideen. Deshalb sollten Sie zunächst eine gründliche Analyse der Ausgangssituation betreiben.
Ziele für die Problemlösung ermitteln und festlegen
Wenn Sie nach Lösungen für Ihr Problem und Ihre Aufgabe suchen, müssen Sie wissen, was genau diese Lösung leisten soll. Das leiten Sie aus den Zielen ab, die erreicht werden sollen. Vor allem soll das Problem beseitigt werden – darüber hinaus kann es aber eine Reihe weiterer Ziele geben, die Sie beachten sollten und die Sie kennen müssen, damit die Lösung wertvoll ist.
Problemlösungsmethoden anwenden und Lösungen ausarbeiten
Schwierige Aufgaben und knifflige Probleme können meistens nicht „auf einen Schlag“ gelöst werden. Meistens müssen sie in Teilprobleme zerlegt werden – so lange, bis Sie diese mit geeigneten Methoden und Werkzeugen oder mit kreativen Ideen lösen. Das ist ein iterativer Prozess aus Zerlegen und Zusammensetzen.
Lösungsmöglichkeiten bewerten und auswählen
In dieser Phase der Lösungsentwicklung werden die Lösungen und mögliche Alternativen bewertet. Es wird geprüft, wodurch das Problem am besten gelöst wird und womit die gesteckten Ziele erreicht werden. Die Bewertung ist die Grundlage für die Asuwahl und Entscheidung: Was soll realisiert werden?

Vorlagen

Microsoft Word DateiFragen zur Problemanalyse
Microsoft Word DateiDenksystem zur systematischen Vorgehensweise bei der Problemlösung
Microsoft Word DateiLösungsideen bewerten
Microsoft Powerpoint DateiGenerische Vorgehensweise: Vom Problem zur Lösung
Microsoft Word DateiAllgemeines Lösungsschema für Aufgaben und Probleme
Microsoft Word DateiSituation für die Problemlösung analysieren
XMind DateiMögliche Ziele und Zielkriterien für die Lösung von Aufgaben
Microsoft Word DateiZiele für die Problemlösung zusammenstellen
Microsoft Powerpoint DateiHierarchisches Vorgehen bei der Lösungsentwicklung
Microsoft Word DateiProzess der Entscheidungsfindung
Microsoft Word DateiFragen stellen mit dem Fragetrichter
Microsoft Word DateiBeispiele für Systemische Fragen
Microsoft Word DateiDatenerfassungsplan für die Informationsrecherche bei Marktanalysen
Microsoft Word DateiUmfeld-Analyse-Matrix
Microsoft Word DateiEntscheidungsbaum
Microsoft Excel DateiProblemlösungsblatt