Zeitmanagement

Wie Sie Ihr Zeitmanagement und Ihre Selbstorganisation verbessern und alle Aufgaben effizient planen. Mit Tipps und Regeln, die Sie leicht zur Routine machen. Inklusive Selbsttests zur Bestandsaufnahme und einer Top-5-Checkliste für die direkte Umsetzung.

Inhalt

Im Kapitel „Zeitmanagement“ finden Sie: 38 Seiten E-Book, 10 Excel-Tabellen, 3 Checklisten, 2 Formulare und 11 Vorlagen sofort zum Download. Alle Word-, Excel- und PowerPoint-Vorlagen lassen sich einfach ausfüllen und anpassen.

  1. 1
    Warum Zeitmanagement nützlich ist
  2. 2
    Ist-Zustand für den Umgang mit der Zeit erfassen
  3. 3
    Ziele und Aufgaben bestimmen die Zeitplanung
  4. 4
    Methoden und Strategien für die Zeitplanung
  5. 5
    Tipps, Tools und Checklisten für das persönliche Zeitmanagement

Vorschau + Leseprobe

Beschreibung

In diesem Dokumenten-Paket lernen Sie wichtige Methoden des Zeitmanagements kennen. Damit können Sie Ihre Leistungsfähigkeit steigern, Leistungsdruck vermindern und Ihre Produktivität erhöhen. Nicht zuletzt steigern Sie so Ihr Wohlbefinden.

Wenn Sie besser mit Ihrer Zeit umgehen wollen, sollten Sie zunächst den Ist-Zustand erfassen. Vergegenwärtigen Sie sich Ihre aktuelle Situation: Wie gehen Sie mit Zeit um? Inwieweit beeinflusst Zeitdruck Ihren persönlichen Arbeitsstil? In einem Selbsttest schätzen Sie Ihren persönlichen Arbeitsstil für die Zeitplanung ein. Ein weiterer Selbsttest hilft Ihnen, den Ursachen Ihres Zeitmangels auf die Spur zu kommen.

Die Vorlage Gantt-Diagramm unterstützt Sie bei der Aufgabenplanung. Sie sind in der Lage abzuschätzen, wie lange Sie für anstehende, größere Aufgaben brauchen und wann es zeitlich zu einer Überschneidung kommen kann. Danach beginnen Sie mit der eigentlichen Arbeitsplanung. Nutzen Sie dafür die To-do-Liste für die Grobplanung von Aufgaben, mit der Sie den Überblick über alle Aufgaben behalten und diese so einplanen, dass Sie sie schaffen.

Wenn Sie mehrere Aufgaben erledigen müssen, kommen Sie um eine Priorisierung nicht herum. Hierfür finden Sie zwei Vorlagen: Das Wichtig-Dringlich-Portfolio und die Eisenhower-Matrix als Excel-Vorlage. Mit beiden ordnen Sie Ihre Aufgaben nach Wichtigkeit und Dringlichkeit.

Aufgaben- und Zeitplanung nützen nichts, wenn Sie Ihre Aufgaben nicht erledigt bekommen. Schließlich kommt es aufs Tun an. Die Lösung dafür heißt Getting Things Done. Dieser Prozess hilft Ihnen bei der Erledigung Ihrer Aufgaben. Sie sollten ihn ein- bis dreimal pro Tag durchlaufen. Wie das geht, zeigt Ihnen die Vorlage. Damit planen Sie jeden Tag alle anstehenden Aufgaben und stellen sicher, dass Sie nichts vergessen und alles erledigen.

Schließlich sind viele nützliche Tipps und Tricks für ein besseres Zeitmanagement und eine hilfreiche Arbeitsplanung in der Checkliste Die wichtigsten Schritte (Top 5) zur Selbstorganisation am Arbeitsplatz  und in einer Not-To-do-Liste mit weiteren Tipps für das Zeitmanagement zusammengefasst. Sie können sofort mit der Umsetzung dieser Tipps zum Zeitmanagement starten.